Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kakteenbestimmung - um welche Arten handelt es sich hier?

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    27.01.2024
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteenbestimmung - um welche Arten handelt es sich hier?

    Liebe Kakteen-Liebhaber,

    ich habe die drei beigefügten Kakteen geschenkt bekommen und keine Ahnung, um welche Arten es sich handelt. Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen, damit ich etwas über Standort und Pflege herausfinden kann?
    Ich gehe davon aus, dass alle drei eine Winterruhe benötigen und habe sie erst einmal ins 12 Grad kühle Treppenhaus gestellt. Kenne mich mit Kakteen überhaupt nicht aus (hatte früher mal ein paar, die ich alle durch zu starkes Gießen zum Verfaulen gebracht habe) und möchte dieses Mal alles richtig machen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Mel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Benutzer *
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    82
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Moin Mel, es dürfte sich handeln um Echinocereus engelmannii, eine Pachycereus-Art und Mammillaria bombycina. Eine Unterbringung im kalten Treppenhaus setzt voraus, dass die Erde völlig abgetrocknet ist, sonst besteht Fäulnisgefahr, zumal die Pflanzen wohl in Plastiktöpfen stehen, in denen sich die Nässe länger hält. Aus den Übertöpfen würde ich die Kakteen jetzt ganz rausnehmen, auch wegen der Staunässegefahr. Sie sollten auch möglichst hell stehen. Viel Erfolg wünscht Naturfreund.

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.091
    Renommee-Modifikator
    152

    Standard

    Im Frühjahr, wenn du sie aus dem Winterquartier wieder zurück holst, solltest du dir das Substrat anschauen. Falls es sich um Kakteen aus dem Baumarkt handelt, dürfte das fast reiner Torf sein. Dieses Substrat ist nicht besonders geeignet und führt oft dazu, dass die Wurzeln abfaulen.

    Du solltest die Pflanzen daher umtopfen. Torf lässt sich trocken kaum entfernen, ohne die Wurzeln massiv zu beschädigen. Man kann den Ballen unter den Wasserhahn halten und den Torf im Wasser ablösen.
    Danach lässt man die Wurzeln ein paar Tage trocknen, bevor man die Pflanzen neu eintopft. Nachdem sie in frischem, trockenen Substrat stehen, wieder ein paar Tage warten (auch dabei können die Wurzeln beschädigt worden sein).

    Zum neuen Substrat:
    "Kakteenerde" aus dem Baumarkt besteht in der Regel ebenfalls fast nur aus Torf (und ist damit genauso ungeeignet, zumindest pur).

    Substrat für Kakteen sollte zu mindestens 50% aus mineralischen Bestandteilen bestehen. Der Rest kann Humus sein, muss aber nicht, je nach Art. In deinem Fall würde ich für Mammillaria wenig bis keinen Humus nehmen, für die anderen Arten etwas mehr.

    Solche Substrate gibt es in Gärtnereien für Kakteen (z.B. dem Betreiber dieses Forums) fertig gemischt.
    Die Komponenten sind aber auch einzeln im Angebot, wenn man selbst mischen möchte.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Um welche Arten handelt es sich hier?
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2019, 11:43
  2. Um welche Arten handelt es sich?
    Von Chinle im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 17:14
  3. TEILWEISE BESTIMMT Um welche Art handelt es sich hier ?
    Von matze25 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 23:20
  4. Um welche Arten handelt es sich hier?
    Von stechapfel im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 12:24
  5. Um welche Arten handelt es sich hier Teil 2
    Von stechapfel im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 12:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG