Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Gewächshaus

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Jürgen_Kakteen
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Konstanz (Bodensee)
    Beiträge
    990
    Renommee-Modifikator
    115

    Frage Gewächshaus

    Hallo

    Vielleicht kann mir jemand im Forum weiterhlefen.
    Ich habe vor in der nächsten Zeit ein Gewächshaus zuzulegen.
    Wenn man die Kataloge so wällzt gibt es da natürlich viele Unterschiede.
    Was für mich schon sicher ist, ist dass ich Plexiglas xxxx Doppelstegplatten einsetzen will.
    Jetzt gibt es dort allerdings div. Unterschiede.
    Was mich interessieren würde wäre folgender Punkt:
    Ist es sinnvoll wenn die Platten UV Durchlässig sind . z.B. Alltop Plexiglas oder soll ich darauf achten dass die Platten nicht UV Durchlässig sind.
    Sicherlich hat der eine oder andere von euch auch schon ein GW im Einsatz und kann mir zu meiner Frage weiterhelfen.

    Kennst sich zufällig jemand im Bauwesen aus. Ab wieviel qm braucht man in BW eine Baugenehmigung für eine GW.

    Gruß Jürgen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Nabend,

    Ich weiß nicht was Dein Portemonait hergibt aber ich würde zusehen das es schon ordentlich groß ausfällt,nen 4 qm oder 6 qm Haus haste flott voll,besonders wenn Du auch vermehren willst.
    Also am besten UV Durchlässiges Material wählen,die Pflanzen werden es
    Dir danken mit etsprechender Bedornung und Wollbildung.
    Ich habe 2 Gewächshäuser einmal mit 4 mm Stegplatten und das andere ein selbstgebautes mit rundherum einfachem Glas,im Dach sind 1 cm starke Stegplatten und im untersten Drittel mit 1,6 cm starken Lexanplatten verbaut.
    Kakteensterne

    Fraileen sind keine Astrophyten!

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.528
    Renommee-Modifikator
    341

    Standard Klick mal hier

    Hallo Jürgen,

    ich wollte dir Mut zusprechen: Ein GH ist schon eine feine Sache! Ich musste viel zu lange darauf warten.

    Es gab schon mal ein interessantes Thema, das für dich informativ sein könnte: http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=5622

    Gruß Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Hallo Jürgen,
    ich habe mir vor zwei Monaten ein Gewächshaus gekauft und in den letzen 3 Wochen aufgestellt und eingräumt.
    Ich habe mich für ein GWH der Fa. Hoklartherm , Biotop II/5 entschieden mit 16 mm Dreifachstegplatten und einer Größe von 2,66 x 3,18!
    Ich habe das Haus beidseitig mit entsprechenden Tischen und Regalen ausgestattet und somit war der Kostenpunkt bei 3000,-- Euro.
    Die Qualität ist echt super und absolut empfehlenswert. Ich hatte allerdings einige Probleme mit der Firma, weil einige Teile nicht im zugesagten Lieferumfang enthalten waren und die Nachlieferung sehr lange dauerte.
    Aber jetzt steht es fertig in meinem Garten und ich habe vor 2 Wochen meine Kakteen eingeräumt und seitdem haben sich schon sehr viele Knospen gebildet und der Unterschied zum bisherigen Standort am normalen Wohnraumfenster ist enorm!
    Ich kann dir nur empfehlen auf Qualität zu achten und vielleicht ein paar Euros mehr auszugeben, ich denke da lohnt sich!

    Grüße
    Sonja

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    124
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Jürgen ,

    In Bezug auf Baugenehmigung oder nicht sind die Vorschriften je nach Gemeinde verschieden. Du solltest Dich also bei Euch im Rathaus erkundigen.
    Wenn Du dich mit den Nachbarn gut verstehst und keiner was dagegen hat , kannst Du natürlich auf eigenes Risiko auch so loslegen. Wo kein Kläger , da kein Richter.

    Gruß Norbert

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Jürgen_Kakteen
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Konstanz (Bodensee)
    Beiträge
    990
    Renommee-Modifikator
    115

    Lächeln Gewächshaus.

    Hallo

    Für alle die es interessiert.
    Heute war ich mal auf dem Baurechtsamt bez. dem Volumen.
    In BW sieht es also so aus das ich ein GW mit 40qm ohne Genehmigung bauen darf. Es muss 2,5 m von der Straße entfernt und darf nicht höher als 3 m sein.
    Ist doch echt toll wie sich die Bundesländer in Deutschland wieder einmal einig sind. Jedes Bundesland hat wieder mal andere Bestimmungen von 15qm bis 40qm ist alles dabei.
    Allen noch mal danke die mir weiter halfen

    Gruß Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Egger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.232
    Renommee-Modifikator
    91

    Standard

    Also ich würde wegen dem Baurecht nicht so einen Hehl daraus machen.

    Da mißt doch eh keiner nach, und ein 40qm Gewächshaus werden wohl die wenigsten haben.
    Schließlich ist es ja Dein Garten.

    P.S. 3000 Oiro sind nen haufen Holz für ein Gewächshaus, aber besser auf Qualität geachtet als nacher da Nachsehen haben.
    Mit ein bischen handwerklichen Geschick läßt sich da bestimmt etwas machen.

    Viele Grüße Egger!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von volker61
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.648
    Renommee-Modifikator
    169

    Standard

    Hallo

    ich habe ein GH aus feuerverzinkten Stahl. Das steht seit 20 Jahren frei an einem Hang und hat jeden Sturm bisher standgehalten. Mein nächstes wird auch wieder eins aus Stahl. Habe schon bei ebay eins gefunden. Das kaufe ich mir ohne verglasung und mache dann ordentliche Doppelstegplatten rein.
    Habe es mit dem Verkäufer schon abgeklärt und es ist kein Problem das Haus ohne Verglasung zu kaufen.
    www.top-gewaechshaus.de
    Mit den billigen aus Alu hat man keine lange Freude wenn die nicht Windgeschützt stehen.

    LG Volker
    Jetzt mit neuen Bildern aus meiner Kakteensammlung: http://zitter.oyla24.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Pirna/Freital
    Beiträge
    885
    Renommee-Modifikator
    87

    Standard

    Zitat Zitat von Egger Beitrag anzeigen
    Also ich würde wegen dem Baurecht nicht so einen Hehl daraus machen.

    Da mißt doch eh keiner nach, und ein 40qm Gewächshaus werden wohl die wenigsten haben.
    Schließlich ist es ja Dein Garten.
    Wenn es aber doch einer mitbekommt, kann das neben einem Strafgeld auch zum Rückbau des GH führen.
    Das Lauschen an der Tür gehört zu den Schwächen, die in Verbindung mit zwanghafter Neugier und einem mangelhaften Empfinden für Diskretion besonders tadelnswert bei Personen sind, denen, in Vorzimmern beschäftigt, ein hohes Maß an Vertrauen entgegen gebracht wird.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von hawkeye
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Kösching/Bayern
    Beiträge
    132
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    erstmal Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Ohne Gewächshaus/Frühbeete ist man doch in den Möglichkeiten der Kakteenhaltung deutlich eingeschränkt. Ich bin damals zunächst nach praktischen Erwägungen vorgegangen. Etat, Größe und Standhort, Beheizung (bei mir durch die Heizung aus dem Haus)...
    Dann die Frage der Form (freistehend oder in irgendeiner Weise an ein bestehendes Gebäude anschliessend). Letztlich bin ich bei einer österreichischen Firma aus dem Salzburger Land gelandet (Princess, heißt aber heute anders) bei denen ich ein Aluhaus zum Selbstaufbau mit speziellen Stegdoppelplatten aus Acryl gekauft habe. Das ganze dann in die Erde versenkt (was leider teuer ist). Tische hab ich bei einer Blechfirma biegen lassen aus Edelstahl (super!) und auf die mitgelieferten Stützen gestellt. Das Zubehör kriegst Du miest gut bei der GW-Firma. Reichlich Lüftungen vorsehen, automatische Fensterheber (Sturmsicher) und das ganze ist recht wartungsarm und stabil, steht bei mir auch windgeschützt. Kleinere Hagelkörner haben bisher auch nicht geschadet. Ich habe zur Sicherheit noch eine elektrische Heizung als Reserve eingebaut.
    Die Gesamtkosten waren für 10 qm recht hoch (so um 10.000 €), was aber hauptsächlich auf das Einsenken in die Erde und das Fundament ging, auch der Anschluß an Zentralheizung ist recht teuer, so etwa 100 € pro Meter Leitung plus Baukosten). Das Haus steht bei mir etwa 8 Jahre ohne größere Reparaturen, nur zwei Fensterheber am Dach mußte ich austauschen.
    Fazit: Ich bin zufrieden (auch mit dem Service der Firma bei Kauf, individueller Planung und Ersatzteilen), allerdings werden die meisten Häuser schnell zu klein. Nur die Bauzeit gibz die Firma immer viel zu knapp an. Bei mir war es fast eine Woche mit einem Helfer.
    Bei geringerem Budget würde ich das Fundament halt sparsamer bauen, das halbiert die Kosten leicht.
    Du kannst gerne nachfragen (PN). Es gab übrigens auch in der KuaS eine Reihe von Beiträgen zum Gewächshausbau, die recht informativ waren.

    Viel Glück bei Auswahl und Bau
    Hawkeye

Ähnliche Themen

  1. Gewächshaus
    Von Hülsmann im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 16:48
  2. Gewächshaus
    Von barracuda im Forum Kakteen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 22:15
  3. Gewächshaus
    Von droddl im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2004, 17:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG