Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Peyote & San Pedro unter kuenst. Sonnenlicht ...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Peyote & San Pedro unter kuenst. Sonnenlicht ...

    Also nen Kumpel von mir hat sich die oben genannten kakteen bestellt (Peyote & San Pedro) und fragt sich nun ob er sie auch unter kuenstlichem sonnenlicht zuechten kann ? Und was man noch so alles beachten sollte, er hat zwar nen buch dazu, wird aber nich ganz schlau draus und will auch nicht wirklich was falsch machen.

    big thx schonmal im vorraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich würde sagen, dass kommt immer auf das alter der Pflanze an.und natürlich was dein Geldbeutel her gibt.Meine Lophos und meine grafts
    (propfungen)sorry das englische wort dafür hat sich bei mir im kopf eingebrannt, stehen unter 3 *36 Watt Neonröhren und sind meines wissen.
    glücklich am wachsen. hier mal ein bild einer meiner peyote 2,5 monate alt

    http://www.magic-enzy.de/pics/IMG_1306.JPG
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    sorry wegen dem großen bild hatte vergessen das es nicht geresized ist

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Hallo,

    Trichocereen und gepfropfte Lophophoras wachsen auch sehr gut unter Kunstlicht.
    Bei wurzelechten Lophos würde ich es aber nicht empfehlen!!!

    Grüße

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.435
    Renommee-Modifikator
    113

    Standard

    Was hat diese Frage mit Ethnobotanik zu tun?

    Zum Licht, es streiten sich die Geister, aber nur künstliches Licht ist nicht gut für die Pflanzen, wenn die auch noch blühen sollen, wirst mE nicht um Sonne herum kommen. Vielleicht klappt das auch mit diesen Stromfresser Lampen (Metalldampf), kann mir aber nicht vorstellen, dass sich sowas rentiert.
    Von wegens vergeilen: Ich kann mir sehr sehr bildlich vorstellen, dass sie das bei ner Neonröhre tun ...
    Keine Signatur.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    ich hätte vieleicht noch sagen sollen das sie neonröhren nur winterlager sind :P

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von Marc
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Lausanne
    Beiträge
    1.435
    Renommee-Modifikator
    113

    Standard

    Ja, in der Tat wäre das ne tolle Info gewesen. Dafür werden die reichen, im Winterquartier sollen die Pflanzen so oder so nicht wachsen, damit wäre das Licht soweit ok. Nur mit der Abwärme aufpassen, die Pflanzen sollten nicht unbedingt eben jene abbekommen sondern weitgehend kühler stehen.
    Keine Signatur.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    na ja was heißt sie sollen nicht wachsen also mein propfungen sollen schon im winter wachsen sonst würde das set up mit den neonröhren nicht von nöten.nur die wurzelechten müssen kühl stehen wenn sie blühen sollen
    und ohne treibhaus geht bei wurzelechten peyote sowieso nix
    und mal ehrlich wer hat schon seine kakteen das ganz jahr unter kunstlicht ? so auf anhieb fällt mir keiner ein. aber ich kenn ne menge amerikaner die sehr gut erfolge erziehlen mit mh-lampen.nur von hps würde ich abraten
    da sie einen geringeren blau anteil haben als mh-lampen.
    Aber ich denke da macht sowieso jeder seine eigenen erfahrungen

  9. #9
    Benutzer *
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    57
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    ^^ ich hab nen tag später das gleiche gefragt... derber zufall
    http://www.kakteenforum.de/viewtopic.php?p=11804#11804

    aber ich glaub wir wolln aufs selbe raus...

    du sagtest ja dein "freund" ^^ hat auch n San Pedro...

    der wächst ja ca. 30cm im jahr


    was wäre wenn der im winter unter kunstlicht steht?

    wächst der dann nicht eigentlich so ca. 50cm??

  10. #10
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    12.05.2003
    Beiträge
    2.708
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    nein, ich denke nicht das du 20 cm mehr kriegst, wenn du die ruhepause auslässt.vieleicht 5 oder 10 cm aber wer weiß probier es aus unt teil es uns mit. ich würde großen trichos auf jeden so drei monate pause geben und sie trocken stehen lassen. wenn du wirklich die ruhe pause auslassen wilst must schon ne mh-lampe haben.wenn du aus samen ziehen willst empfehle ich
    sämlings propfungen auf pereskopisis das heizt das wachstum ordentlich an.

Ähnliche Themen

  1. unter wärme
    Von 007davinchy im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 17:12
  2. Land unter
    Von kjii im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 20:43
  3. Anzucht mit künstlichem Sonnenlicht ;-)
    Von weri im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 17:40
  4. Peyote und San Pedro
    Von Stachelheini im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 12:09
  5. San Pedro und Peyote Sämlinge
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 09:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG