Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Aussaat für Anfänger

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Aussaat für Anfänger

    Hallo allerseits,
    dies ist mein erster Eintrag im Forum.

    Ich habe ein Tütchen Kakteensamen geschenkt bekommen und möchte nun meine 1. Aussaat ansetzen.
    Einige Artikel und Beiträge habe ich gelesen. Aber mit einer Sache bin ich mir immer noch nicht sicher - die Erde.

    Ich wollte normale Kakteenerde verwenden und darauf eine dünne und feine Schicht Kies sieben. Ist das in Ordnung? Wie ist es mit der Desinfektion?

    Muß man wirklich ein Pilzhemmendes Mittel aufbringen oder geht es auch ohne?

    Schon jetzt vielen Dank für Eure Hilfe.
    LG
    Cyra

  2. #2
    karlchen
    Gast

    Standard

    Herzlich Willkommen,
    ABER:
    Lies dir doch bitte mal die FAQ durch und auch den Rest der Beiträge hier im Forum. Diese Frage wurde schon 1000mal gestellt und beantwortet. Es steht alles schon geschrieben.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    210

    Standard

    Hallo Cyra,
    schön, daß du hierher gefunden hast.
    Meine ersten Kakteensamen habe ich auch in normale Aussaaterde mit Sand gemischt ausgesät. Es war eine sogenannte Baumarktmischung.
    Auch hatte ich damals keine pilzhemmenden Mittel zur Verfügung.
    Wenn du die Erde gemischt hast könntest du sie noch im Backofen keimarm machen (das könnte aber stinken).
    Wichtig ist eine höhere Temperatur zur Keimung mit einer Temperaturabsenkung in der Nacht.
    Die Samen einfach auf die glatte Substratoberfläche säen und leicht andrücken. Das Töpfchen in Wasser stellen, bis die Oberfläche feucht wird. Dann den Topf in eine Plastiktüte stellen und diese verschließen.
    Dann heißt es abwarten.
    Es grüßt Josef

  4. #4
    Benutzer * Avatar von aylostera
    Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    45
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    guten Morgen
    Habe Ende April Copiapoa Samen erhalten und diese in feinem Substrat (steril, Chinosol ect. feucht, hell, warm unter Folie) angebaut.
    Am 18.5. sieht man die 1. "Kleinen".
    Vor 1 1/2 Wochen habe ich dann in Jiffy Tabletten (Chinosol, warm, feucht,ect.) mammillaria Samen angesetzt, diese kommen bereits heute am 21.Mai.
    Ist es Jiffiy Torf oder keimen die Mammillaria Samen sowieso schneller?
    Prinzipiell für alle Samen, spricht etwas gegen den Anbau mit Jiffy.?
    Geändert von aylostera (21.05.2010 um 08:54 Uhr) Grund: schreibfehler
    mfg Aylostera

  5. #5
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von dev
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von aylostera Beitrag anzeigen
    Ist es Jiffiy Torf oder keimen die Mammillaria Samen sowieso schneller?
    Prinzipiell für alle Samen, spricht etwas gegen den Anbau mit Jiffy.?
    Ich denke die Mammillarien keimen schneller.

    Gegen die Aussaat in Torftöpfe spricht der Torf. Da breiten sich schnell Pilze aus und irgendwann solltest du ja das Substrat auch abtrocknen lassen, mit dem Wiederbefeuchten wirds dann schwer mit diesen Dingern.
    Nimm am besten ne flache Schale/Topf o.ä. und falls vorhanden mineralisches Substrat dann geht normal nichts schief.

    Gruss, Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    286

    Standard

    Zitat Zitat von aylostera Beitrag anzeigen
    Prinzipiell für alle Samen, spricht etwas gegen den Anbau mit Jiffy.?
    Ich habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber ich benutze nur noch Aussaaterde, weil die Jiffys auf Dauer zu teuer sind und nur kleine Portionen darauf Platz finden.
    Wenn du damit gut zurecht kommst, kannst du es ruhig weiter benutzen. Zum Pikieren sollte der Torf leicht feucht sein, damit man die feinen Wurzeln raus bekommt.

    Meine bisherigen Aussaaten auf mineralischem Substrat hatten genauso viele Pilze wie die auf torfhaltigen Substraten. Ich sehe darin also keinen Vorteil.


    lg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von dev
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    303
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dicksonia Beitrag anzeigen
    Meine bisherigen Aussaaten auf mineralischem Substrat hatten genauso viele Pilze wie die auf torfhaltigen Substraten. Ich sehe darin also keinen Vorteil.
    Ohne dir zu nahe treten zu wollen ist es jedoch Fakt, dass sich Pilze besser auf einem organischen als mineralischen Medium ausbreiten, vor allem wenn das ganze unverrottet ist. Bleibt natürlich jedem selbst überlassen auf was er aussät, ich bleibe aber der Meinung dass man mit mineralischem Substrat am sichersten fährt, was vor allem als Anfänger Rückschläge verhindert.

    Gruss, Stefan
    Geändert von dev (21.05.2010 um 10:55 Uhr) Grund: was überlesen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Lilith
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    398
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Ich verwende keine Torftöpfchen zum aussähen weil ich sie einfach unpraktisch finde - für Kakteen sowieso, aber auch sonst verwend ich sie nicht.

    Viel mehr hab ich die Erfahrung gemacht, dass es maßgeblich vom Samen abhängt ob was schimmelt/Pilze entstehen oder nicht. Pachypodiensamen aus einer gewissen Quelle sind solche Pilzschleudern, geht gar nicht bei mir. Egal ob mineralisch (Bims, Aquarienkies, Mischung), sterilisiert, mit Beize angestaut, Samen gebeizt... vollkommen wurst, die Pilze kommen.

    Andere Aussaaten schimmeln noch nicht mal auf nicht-sterilsierter Aussaaterde..

    Ich weiß auch nicht, bin aber auch noch in der Testphase
    Liebe Grüße, Alex

    ~I don't want realism. I want magic~

  9. #9
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    286

    Standard

    Zitat Zitat von dev Beitrag anzeigen
    ist es jedoch Fakt, dass sich Pilze besser auf einem organischen als mineralischen Medium ausbreiten, vor allem wenn das ganze unverrottet ist.
    Ich kann nur weitergeben, was ich selber ausprobiert habe und bei mir hat´s auf mineralischem Substrat auch geschimmelt.
    Eigentlich sogar mehr als auf torfhaltigem, was ich aber auf die Herkunft des Saatguts zurückführe, denn wie auch Lilith anmerkt, schleppt man sich viele Seuchen über die Samen ein.
    Ich benutze kein Chinosol oder ähnliches, daher sehe ich ganz gut über einen langen Zeitraum, was gammelt und was nicht. Dabei hat sich bei mir gezeigt, daß Aussaaterde und Torf nicht schlechter abschneiden.

    Damit will ich nicht sagen, daß du nicht andere Erfahrungen gemacht haben kannst.
    Und ich würde keinem Anfänger zu Torftabletten raten, wenn er sie noch nie benutzt hat, denn das geht sicher in die Hose.
    Die Dinger sind bei uns übrigens nur noch mit Biomüll, genannt Kokohum, gefüllt.

    @Lilith
    Aussaaterde sollte eigentlich beim Kauf steril sein. Ist sie zwar nicht immer, aber bei einem seriösen Händler kann man davon ausgehen, daß sie es ist.


    lg

  10. #10
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Kann mir mal jemand erklären, warum manche Holzkohle über die Samen streuen.
    Die Lichtkeimer gehen doch da nicht auf. Oder? Ich bin irritiert. Oder meint ihr, wenn die Sämlinge aufgegangen sind gegen Schimmel.

    So richtig schlau bin ich zum Thema Erde immer noch nicht.
    Ich denke, ich werde meine normale Kakteenerde nehmen.
    Also eine Terrakottaschale mit schönem großen Loch - Kakteenerde und eine Glasscheibe, dazu abgestandenes Regenwasser.
    Hat jemand Gegenargumente?

    Aber ich habe auch was von Katzenstreu gelesen. Finde leider den Beitrag nicht mehr.
    Jedenfalls habe ich noch einen Sack nicht klumpender Ja-Streu stehen.
    Meine Katze haßt das Zeug.
    Kann man das wirklich zur mineralischen Aufzucht verwenden?

    Viele Grüße an alle

Ähnliche Themen

  1. Low-budget-Aussaat (Anfänger)
    Von Lyria im Forum Aussaat
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 23:46
  2. Anfänger
    Von Leinewirt im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 16:24
  3. aussaat anfänger fragen
    Von mad1120 im Forum Aussaat
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 15:12
  4. hilfe für anfänger
    Von kullerkeks83 im Forum Aussaat
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 13:57
  5. Aussaat für Anfänger?
    Von Rebutia im Forum Kakteen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 14:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG