Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Hellbraune Stellen/Sonne?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2021
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Vielen Dank Beate für Deinen Beitrag, macht mir Hoffnung. Denke auch in die Richtung und werde auch umtopfen. Dir ebenso nochmal danke Heike. ja Ferndiagnosen sind immer schwierig, aber besser als garkeine Diagnose.... ;O)
    Die Wollwolken werde ich im Auge behalten.
    Nur noch eine Frage an Euch oder andere, dann höre ich auch auf zu fragen:
    weiss jemand eine gute Adresse zum Bestellen von guter Kakteenerde? Bisher habe ich mir die selbst zusammengestellt, habe aber nichts mehr und durch Corona sehr umständlich alles neu zu besorgen.
    Danke Euch nochmal, sonnige Grüße, Stefan

  2. #12
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.11.2013
    Beiträge
    201
    Renommee-Modifikator
    57

    Standard

    Guten Abend Stefan,

    Substrat gibt es bei :

    Kakteen Haage

    Kakteen Uhlig

    und Vulkatec https://www.vulkatec-onlineshop.de/D...emium/236.html


    LG und viel Erfolg,

    Beate

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2021
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard


    Super, vielen Dank!!!

    Zitat Zitat von beate Beitrag anzeigen
    Guten Abend Stefan,

    Substrat gibt es bei :

    Kakteen Haage

    Kakteen Uhlig

    und Vulkatec https://www.vulkatec-onlineshop.de/D...emium/236.html


    LG und viel Erfolg,

    Beate

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2021
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, ich melde mich nochmal mit meinem Kaktus.......Damals hatte ich den Guten mit empfohlenen Substrat umgetopft. Ich wunderte mich dabei, wie verhältnismäßgig klein die Wurzel und scheinbar torflastig und blumenerdeähhnlich die Erde war, in dem er eingepflanzt war. ich beobachte seitdem, also seit nun fast 2 Jahren, ob und wie er wächst und ob die bräunlichen Stellen verschwinden. Anhand von Fotos und Meßstellen kann ich seitdem keine Veränderung feststellen. Das wundert mich sehr und verstehe ich nicht. Gibt es dafür eine Erklärung, brauche ich nur Geduld oder was könnte ich noch tun, um das Wachstum anzuregen? Gibt es eine Empfehlung für einen Dünger? Über hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße, Stefan

  5. #15
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Dicke
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    180
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo
    Zwei kleine Fragen ... in die Runde gerichtet und natürlich an Stefanus:
    Wo an diesem Kaktus wären Neutriebe und Wachstum zu erwarten? Die Regionen des Kaktus, an denen ich Scheitelmeristeme erwarten würde/ vermute, sind die braun verfärbten. Wenn die graubraune Färbung auf geschädigte Meristeme hinweist, dann sind diese Schäden womöglich nicht nur örtlich begrenzt irreversibel - der Kaktus konnte nicht mehr wachsen, weil fast alle Wachstumszentren tot sind. Hat der Kaktus trotz jener Meristemschäden Überlebenschancen, weil es sich um die Kamm- oder um die monströse Form einer Art handelt?
    mfG

  6. #16
    Benutzer *
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Moin Stefan, kannst Du mal ein Bild vom gesamten Kaktus einstellen? Gibt es Triebe, die an der Spitze noch komplett grün sind? Wo steht die Pflanze? Wie oft begießt Du sie? Zurzeit dürfte keine Wachstumsperiode sein. Aber ab dem Frühjahr. Kannst Du sie dann hell und vielleicht sogar geschützt ins Freie stellen? Ein Kakteendünger ist im Handel erhältlich und sollte nur in den Wachstumsmonaten eingesetzt werden. LG Naturfreund

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2021
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Vielen Dank für Eure Beiträge. Ich freue mich über die Antworten, ich bin ja nur sehr selten hier, dann nur mit hilfesuchenden Fragen und ansonsten wenig beitragen kann.
    @Dicke: Interessant, an sowas habe ich nicht gedacht, beantworten kann ich leider als Kaktuslaie nichts.
    @ Naturfreund: Der Kaktus steht hell, aber nicht mehr direkter Sonne ausgesetzt. 1-2 mal in der Woche bekommt er etwas Wasser. Er kann auf den Balkon stehen, da scheint dank der Süd-Westseite aber die Sonne. Mich wundert`s, dass nach so langer Zeit weder Wachstum noch ein Absterben zu erkennen ist.
    Anbei 2 Fotos. Das erste von der Seite, die der Sonne am Balkonfenster direkt ausgesetzt war, das 2. Von der „Rückseite. Ich hoffe, die Fotos reichen (die beiden zuerst eingestellten, verdrehten bekomme ich merkwürdigerweise nicht mehr gelöscht).
    Ansonsten kann ich gerne, wenn es hilfreich ist, mehr Detailfotos machen.


    Erstmal einen schönen Sonntag, Stefan
    IMGP0743.jpg IMGP0745.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #18
    Benutzer *
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Die Rückseite sieht gar nicht schlecht aus. Da müsste auch noch Wachstum möglich sein. Bei den braunen bzw. grauen Stellen kann es sich um eine Pilzerkrankung handeln. Ich würde die gesamte Pflanze jetzt mit Compo Duaxo Universal Pilzfrei einsprayen und dann hell stellen, ruhig an das Sonnenfenster. Jetzt nicht gießen, bis die obere Erde komplett abgetrocknet ist. Ab Frühjahr dann rausstellen, bei starker Sonneneinstrahlung zunächst abdecken, um Sonnenbrand zu vermeiden. Und ab April mit Kakteendünger düngen. Es dürfte sich um einen Cereus peruvianus monstrosus handeln, der viel Licht und in den Wachstumsmonaten Wärme braucht. Viel Erfolg wünscht Naturfreund.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2021
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, das liest sich ja gut. Eine Pilzerkrankung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, der würde sich doch weiter ausbreiten, vermute ich. Denn seit langer Zeit vergleiche ich immer wieder aktuell gemachte Fotos mit den älteren und kann keine Veränderung der hellen und dunkleren braunen Stellen erkennen. Aber ich halte das im Auge.

    Vielen Dank Naturfreund für Deine Hilfe und viele Grüße, Stefan

Ähnliche Themen

  1. Pereskia in Sonne?
    Von turmtobi im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 22:00
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 15:19
  3. Sonne + Licht ?
    Von sukki im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 20:50
  4. Pachanoi hat weiß/hellbraune Flecken
    Von TrixieTripp im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG