Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Trichocereus?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von muddyliz Beitrag anzeigen
    Ich tippe mal auf Lobivia aurea, aber ohne Gewähr.
    Hallo Ernst,
    auch Lobivia hertrichiana wäre denkbar (obgleich diese inzwischen zu Echinopsis gezählt wird, was ich aufgrund der kurzkelchigen Blüten als solches nicht akzeptiere).
    Ohne Blüten kann man da nur munter drauf los raten.
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.176
    Renommee-Modifikator
    111

    Standard

    Hallo,
    die "Bestimmung" von Kindeln in dieser Größe, läßt es nicht zu eine Art fest zu erkennen.
    Warum Echinopsis? Ganz einfach! Die Gruppe! Trichos wachsen meist einzeln und bilden nur bei Scheitelverletzungen Kindel aus.
    Echinopsis bilden regelrechte "Kindergärten"!
    Zudem, ich befasse mich seit gut 40 Jahren mit diesen Kugeln, das Erscheinungsbild ist "markant"!
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich habe seit etwa 25 Jahren Echinopsen und habe diese früher sogar gezüchtet.
    Und eben aus diesem Grund ist es eben nicht sicher, ob es eine Echinopsis ist.
    Lobivia halte ich für viel wahrscheinlicher, und auch die bilden Kindel aus ...
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo zusammen,


    Da hab ich was gestartet mit meiner Frage. Das ist aber auch wirklich nicht offensichtlich. Und dabei frage ich hier ja nur nach der Gattung...


    Also die Kakteen standen zusammen in einer Gruppe und die kleineren sind definitiv Kindel des größeren.


    Ich habe mir auch viele Fotos von Lobivias angesehen und so im Durchschnitt sahen da die Rippen eher hügelig strukturiert aus und die generelle Form war eher kugelig als säulenartig, weswegen ich Lobivia nicht auf meiner Liste hatte.
    Das ist für mich nach wie vor wirklich verwirrend.


    Ich kann ja den größeren mal wachsen lassen und schauen wie die Blüten so aussehen .... irgendwann.


    Die anderen sind aber definitiv zum experimentieren da. Ich vermute als Pfropfunterlagen “zum Basteln” kann ich die verwenden egal welche Gattung das ist?


    Viele Grüße,
    Katja

  5. #15
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Thomas Kühlke
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Fredenbeck-Wedel
    Beiträge
    1.176
    Renommee-Modifikator
    111

    Standard

    Hallo Katja,
    Echinopsis eignen sich hervorragend als dauerhafte Pfropfunterlage.
    Achte bitte nur darauf, dass die Unterlage schon eine "tragfähige" Größe erreicht hat, so manche Unterlage ist schon aus Mangel an "Substanz" ausgesaugt worden.

    btw.; alleine die Frage "Und welche sollen es sein?" diskreditiert Jemanden, der sich als Echinopsiskenner ausgibt. Bei dieser Kindelgröße ist eine Artzuweisung obsolet, da es hier zudem noch tausende Hybriden gibt.
    Kakteensammeln ist eine schwere, internationale Krankheit, wer von ihr infiziert wird, ist nicht mehr zu retten!
    Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.220
    Renommee-Modifikator
    184

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Kühlke Beitrag anzeigen
    Hallo Katja,
    Echinopsis eignen sich hervorragend als dauerhafte Pfropfunterlage.
    Wenn die schon als kleine Pflanze so stark kindelt, dann rate ich von der Verwendung als Pfropfunterlage ab, weil die Unterlage wie wild Kindel treibt, statt den Pfröpfling zu treiben. Du musst dann dauerns Kindel an der Unterlage entfernen.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  7. #17
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Thomas,

    Danke.

    Zitat Zitat von Thomas Kühlke Beitrag anzeigen
    Echinopsis eignen sich hervorragend als dauerhafte Pfropfunterlage.
    Achte bitte nur darauf, dass die Unterlage schon eine "tragfähige" Größe erreicht hat, so manche Unterlage ist schon aus Mangel an "Substanz" ausgesaugt worden.
    Das erstere ist gut zu wissen und stimmt mich zuversichtlich. Das letztere wird hoffentlich trotz der kleinen Pflanzen kein Problem, da ich nur mit kleinen Sämlingen experimentieren möchte.

    Zitat Zitat von Thomas Kühlke Beitrag anzeigen
    btw.; alleine die Frage "Und welche sollen es sein?" diskreditiert Jemanden, der sich als Echinopsiskenner ausgibt. Bei dieser Kindelgröße ist eine Artzuweisung obsolet, da es hier zudem noch tausende Hybriden gibt.
    Deswegen habe ich ja nur nach der Gattung gefragt, damit ich eine grobe Idee von den Pflanzen bekomme. Dass es bei der Größe nicht genauer geht ist mir schon klar. Ich will aber schon lernen zu verstehen nach welchen Merkmalen man da überhaupt gehen kann.

    Ich gehe mal davon aus, dass ein Baumarkt, der nur die Kategorie Kaktus kennt wohl keine abgefahrenen Hybriden verkaufen wird. Die kleine Gruppe war auch tatsächlich das einzige, dass bzgl. Größe, Preis und Zustand nach möglichen Pfropfunterlagen aussah.

    Viele Grüße,
    Katja

  8. #18
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von muddyliz Beitrag anzeigen
    Wenn die schon als kleine Pflanze so stark kindelt, dann rate ich von der Verwendung als Pfropfunterlage ab, weil die Unterlage wie wild Kindel treibt, statt den Pfröpfling zu treiben. Du musst dann dauerns Kindel an der Unterlage entfernen.
    Ich will ja nur etwas experimentieren, das soll ja nicht für die Ewigkeit sein sondern beim Finden der richtigen Technik helfen.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Kühlke Beitrag anzeigen
    btw.; alleine die Frage "Und welche sollen es sein?" diskreditiert Jemanden, der sich als Echinopsiskenner ausgibt. Bei dieser Kindelgröße ist eine Artzuweisung obsolet, da es hier zudem noch tausende Hybriden gibt.
    Und eben aus diesem Grund ist es auch nicht sicher, dass es eine Echinopsis ist!
    Eine Lobivia käme genauso gut infrage.
    Und wie ich schon mehrfach betont habe, lässt sich dies ohne Blüte wohl kaum mit Gewissheit sagen.
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2020
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, Katja,

    Du machst es aber spannend.
    Ich bin doch neugierig, wozu dies geplante Kakteen-Experiment dient.
    Eine Pflanzenlampe erwartend, frage ich mich jetzt nämlich ob der Vielzahl der Lampenvarianten,
    ob es vielleicht sinnvoll wäre, eine erste Anwendung mit "Probe-Kakteen" zu beginnen.
    Oder welche Technik willst Du austesten?
    Entschuldige bitte, falls ich zu neugierig bin.

    mit freundlichem Gruß

    Rainer

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 06:43
  2. Trichocereus ???
    Von DanielDD im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 12:26
  3. Trichocereus pachanoi oder Trichocereus bridgesii ??
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:25
  4. 3 mal Trichocereus
    Von Dominik im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 17:16
  5. Trichocereus
    Von barbara im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG