Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ferocactus latispinus?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Ferocactus latispinus?

    Hallo zusammen,

    ich wsr heute wieder im Baumarkt und mußte an den Sukkulenten und Kakteen vorbeigehen... und da habe ich einen sehr schönen Kaktus (eigentlich drei) mit dicken roten Dornen entdeckt und sogleich gekauft.
    Ich habe die drei auch schon in 80% mineralisches Substrat umgesetzt (autsch!), gießen gibt es in ca. einer Woche.

    Da ich mit der Bestimmung von Kakteen aber noch ein paar Schwierigkeiten habe und im Baumarkt natürlich nur „Kaktus“ dran stand, wollte ich mal fragen: Ist das ein Ferocactus latispinus?

    Viele Grüße,
    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Katja,

    jawohl, es ist ein Ferocactus latispinus.

    Ich würde die drei jedoch nicht so dicht nebeneinander setzen.
    Ferocacteae werden ziemlich voluminös mit der Zeit.
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Lars,

    Danke für die Bestätigung.

    Ich schaue mal wie die so weiter wachsen. Die waren in ihrem Baumarkt-Töpfchen so eng zusammen, dass ich sie fast nicht auseinander bekommen hätte. Ich denke (hoffe) bis zum Winter wird es so ausreichen und dann kann ich sie in der Ruhephase nochmal umsetzen.

    viele Grüße
    Katja

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Moin Katja,

    während der Ruheperiode lasse ich sie eigentlich lieber gänzlich in Ruhe.
    Meiner Meinung nach wäre es sehr viel besser, sie jetzt umzutopfen, eine Woche zu warten und sie dann zu gießen und alle zwei Wochen zu düngen.

    Danach sind sie fit für die kühle, trockene Überwinterung.

    Ferocactus latispinus_2019-10-05.jpg Meiner im Oktober 2019, zu Beginn der Überwinterung

    Ferocactus latispinus_2020-06-04.jpg Der Wonneproppen heute
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Danke, Lars. Wenn der eher schneller wächst und umtopfen im Winter ungünstig ist, dann besser doch jetzt nochmal in was größeres setzen.
    Hab ich auch gleich gemacht.

    viele Grüße,
    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    58

    Standard

    Hallo Ihr beiden,

    da Eure Feros ja noch sehr jung sind, ist eine Bestimmung etwas schwierig.
    Ich sehe da bei allen gezeigten Pflanzen jedoch keinen F. latispinus ....

    Beste Grüße.
    Ingo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Ingo,


    Das Bestimmen von Kakteen ist schon eine echte Kunst. Je mehr Fotos ich mir ansehe, desto verwirrter bin ich.


    Wenn das kein Ferocactus latispinius ist, was könnte es statt dessen sein? Ein F. macrodiscus? Oder sogar eine andere Gattung?


    Viele Grüße,
    Katja

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    58

    Standard

    Hallo Katja,

    Ferocactus, ja. Ich denke vielleicht an F. wislizenii, F. cylindraceus, F. emoryi .....
    Es bleibt ein Ratespiel.

    Beste Grüße.
    Ingo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von larshermanns
    Registriert seit
    20.04.2020
    Ort
    Karben
    Beiträge
    118
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    'n Abend!

    Laut meinen Kakteenbüchern ist es wohl ein Ferocactus latispinus, doch wie ihr richtig angemerkt habt, lässt sich das in den jungen Jahren noch schwerlich mit Gewissheit sagen.
    Zumindest die Bedornung scheint schon mal zu passen:
    Ferocactus latispinus_2020-06-03.jpgFerocactus latispinus_2020-04-14.jpg

    Ich mache mich deswegen nicht verrückt, sollte es am Ende doch kein Ferocactus latispinus sein.
    Das Namensschildchen ist schnell getauscht, und auch meine Datei im PC ist schnell aktualisiert.
    Viele Grüße aus der Wetterau!
    Lars https://amzn.to/2Vnry6w (meine Amazon Autorenseite) https://www.facebook.com/LarsHermannsAutor/ (meine Facebook Autorenseite)

Ähnliche Themen

  1. TEILWEISE BESTIMMT Ferocactus latispinus?
    Von Palmbach im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 17:39
  2. Ferocactus latispinus vereinzelt
    Von Schogette im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 09:28
  3. Flecken an Ferocactus Latispinus
    Von Copiapoa im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 13:44
  4. Ferocactus Latispinus aufziehen
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 20:11
  5. Überwinterungstemperatur von Ferocactus latispinus
    Von achim030169 im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 21:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG