Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Vorher/Nachher

  1. #1
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard Vorher/Nachher

    Jedes Frühjahr geht es mir erneut so, dass ich bei bestimmten Pflanzen (vor allem kleinen Sämlingen) denke "die sind doch tot, das kann nichts mehr werden". Mittlerweile weiß ich es eigentlich besser, in 9 von 10 Fällen leben die durchaus noch, aber der erbärmliche Anblick von so einem vertrockneten Dornenbündel ...

    Ein aktueller Fall sind diese Sämlinge von Acharagma roseanum P268 (aufgepumpt nun knapp 5mm Durchmesser). Vorher (im März):

    (112KiByte)

    Nachher (heute):

    (89KiByte)

    Leichte Kälteschäden an der Epidermis, aber absonsten noch sehr lebendig :-)

    Gruß,
    Micha

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    57

    Standard

    Hallo Micha,

    das ist ja eine positive Nachricht, die noch hoffen läßt. Von Escobaria dasyacantha sieht nämlich nur noch eine lebendig aus, Escob. sandbergii sehen komplett trocken aus. Ich warte mal noch eine Weile mit der Entsorgung.

    Es grüßt
    Ingo.

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Zitat Zitat von kakteenfritze Beitrag anzeigen
    das ist ja eine positive Nachricht, die noch hoffen läßt. Von Escobaria dasyacantha sieht nämlich nur noch eine lebendig aus, Escob. sandbergii sehen komplett trocken aus. Ich warte mal noch eine Weile mit der Entsorgung.
    Falls sich tatsächlich nichts tut (Wurzeln komplett weg), dann hole sie rein und stelle eine Plastiktüte lose drüber. Die erhöhte Luftfeuchtigkeit zögert das komplette vertrocknen hinaus und fördert die Wurzelbildung.

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.377
    Renommee-Modifikator
    57

    Standard

    Hallo Micha,

    danke für den Tipp! Statt der Plastiktüte werde ich sie dann ins Gewächshaus stellen.

    Es grüßt
    Ingo.

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Mal wieder Vergleichsbilder.

    Escobaria dasyacantha ROG617 im August 2017:

    (189KiByte)

    Heute:

    (211KiByte)

    Gymnocalycium bruchii v. brigittae P214 im Juli 2017:

    (161KiByte)


    (191KiByte)

    Gruß,
    Micha

  6. #6
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    Mal wieder Vergleichsbilder.
    ...

    (211KiByte)
    Nun füllen sie sich wieder:

    (218KiByte)

    Der Kleine muss auspassen, dass er nicht von den Steinen begraben wird, die von den Rüben der anderen nach oben gedrückt werden.

    Gruß,
    Micha

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Acharagma aguirreanum:

    (202KiByte)


    (211KiByte)

    Aylostera steinmannii v. cincinnata WR300:

    (239KiByte)


    (220KiByte)

    Gruß,
    Micha

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    537
    Renommee-Modifikator
    24

    Standard

    Micha, darf ich mal ganz blöd fragen, was das ganz Helle für ein Substrat ist?
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  9. #9
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.744
    Renommee-Modifikator
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Micha, darf ich mal ganz blöd fragen, was das ganz Helle für ein Substrat ist?
    Na klar :-)
    Die Abdeckschicht ganz oben ist Quarz, die etwas gelbliche Variante stammt von Haage, die graue von Uhlig.
    Das verwende ich für alle Aussaaten (hat sich bei mir über die Jahre bewährt).

    Das eigentliche Substrat darunter ist ein Gemisch aus Bims (das helle) und Zeolith (das grünliche).
    Je nach Art tue ich da dann noch andere Sachen dazu.

    Gruß,
    Micha

  10. #10
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    537
    Renommee-Modifikator
    24

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    ...Die Abdeckschicht ganz oben ist Quarz...

    ...Das eigentliche Substrat darunter ist ein Gemisch aus Bims
    Ah...jetzt wird ein Schuh draus, dankeschön. Ich hab schon gedacht, daß das so quarzmäßig aussieht, und mich gefragt, ob
    echt der ganze Topf damit voll ist.

    Danke! Viel Erfolg weiter mit den kleinen Stachlingen.

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Ähnliche Themen

  1. Jatropha vorher-nachher
    Von turmtobi im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 19:04
  2. Aussaat-mit was vorher beizen?
    Von *corinne* im Forum Aussaat
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 14:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG