Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Pfropfen - Erdbeerkaktus auf Trichocereus Pachanoi (San Pedro) ?

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Pfropfen - Erdbeerkaktus auf Trichocereus Pachanoi (San Pedro) ?

    Guten Tag alle zusammen,

    ich habe mir vor kurzem einen Erdbeerkaktus geholt. Dieser hat sehr sehr viele Kindel rund herum welche ich abmachen möchte um die eigentliche "Erdbeere" wieder zum vorschein zu bringen. Da ich diese aber nicht unbedingt weg werfen möchte hier mal eine Frage an die Profis :

    Kann ich den Erdbeerkaktus auf einen San Pedro Pfropfen? Und wenn ja, wie groß sollte der San Pedro ungefähr sein ?
    Ich hätte einmal einen etwa 20cm großen (steht bis zur hälfte im Substrat) San Pedro welcher bereits einmal geköpft wurde und wo nun ein bereits 7cm langer Seitentrieb dran ist und einen neu bewurzelten San Pedro (die Spitze von der 20cm "Mutter") welche ca auch um die 5-7cm hoch ist.

    Ich hätte also nun die Möglichkeit entweder auf die bewurzelte Spitze zu pfropfen, den Seitentrieb vom großen abzutrennen und auf dem großen zu Pfropfen oder aber den Seitentrieb ab machen, wurzeln lassen und auf diesem Pfropfen ...

    Am liebsten würde ich auf der Spitze pfropfen da der Seitentrieb vom Haupt San Pedro echt gut und schnell wächst. Würde diesen ungern abtrennen.

    Im Internet habe ich gelesen, dass Trichocereus Kakteen eine Ideale Unterlage für die Erdbeerkakteen sein sollen. Die Kakteen auf die sie im Laden immer gepfropft werden finde ich leider nirgends bei uns.

    Gute Idee? Schlechte Idee? Kann ich die Spitze nutzen ? Ich hoffe ihr könnt mir da ein wenig zu erzählen.

    Grüße

    Denis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    508
    Renommee-Modifikator
    57

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Marakesh Beitrag anzeigen
    ich habe mir vor kurzem einen Erdbeerkaktus geholt. Dieser hat sehr sehr viele Kindel rund herum welche ich abmachen möchte um die eigentliche "Erdbeere" wieder zum vorschein zu bringen. Da ich diese aber nicht unbedingt weg werfen möchte hier mal eine Frage an die Profis :

    Kann ich den Erdbeerkaktus auf einen San Pedro Pfropfen?
    Ja. Wie groß sind die Kindel?
    Wenn die Kindel sehr klein sind, dann kann es passieren, dass die Pfröpflinge austrocknen, bevor sie von
    der Unterlage versorgt werden. Dieses Problem lässt sich lösen, indem man die Pfropfung unter hohe
    Luftfeuchtigkeit stellt. Das macht der San Pedro aber nicht mit und Du müsstest eine andere Unterlage,
    z.B. Selenicereus grandiflorus oder Pereskiopsis spathulata nehmen.

    Zitat Zitat von Marakesh Beitrag anzeigen
    Ich hätte also nun die Möglichkeit entweder auf die bewurzelte Spitze zu pfropfen, den Seitentrieb vom großen abzutrennen und auf dem großen zu Pfropfen oder aber den Seitentrieb ab machen, wurzeln lassen und auf diesem Pfropfen ...

    Am liebsten würde ich auf der Spitze pfropfen da der Seitentrieb vom Haupt San Pedro echt gut und schnell wächst. Würde diesen ungern abtrennen.
    Wenn der Seitentrieb im Moment "echt gut und schnell wächst", dann solltest Du auf diesen Seitentrieb pfropfen,
    und den Seitentrieb zunächst an der Mutterpflane belassen. Später kannst Du ihn abtrennen und bewurzeln,
    die Mutterpflanze wird einen neuen Seitentrieb hervorbringen.

    Zitat Zitat von Marakesh Beitrag anzeigen
    Im Internet habe ich gelesen, dass Trichocereus Kakteen eine Ideale Unterlage für die Erdbeerkakteen sein sollen. Die Kakteen auf die sie im Laden immer gepfropft werden finde ich leider nirgends bei uns.
    Im Laden sind sie zumeist auf Hylocereus undatus gepfropft. Daduch wächst der Pfröpfling schnell auf eine
    verkaufsfähige Größe heran. Als dauerhafte Unterlage ist der San Pedro besser.

    Lies auf jeden Fall Anleitungen zum Pfropfen.

    DanielDD

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Die Kindel sind etwa so dick wie ein Pfropfröhrchen für ne Pereskiopsis (worauf ich ebenfalls schon einen Kindel gesetzt habe, wird sich aber erst die Tage herausstellen ob er angeht)

    Habe mich nun aus lauter ungeduld für die bewurzelte Spitze entschieden. Hab die beiden jetzt in nem Frischhaltebeutel und lüfte jetzt erstmal alle 2-3 Tage für ne Woche wo dann die Tüte weg gemacht wird.

    Anleitungen habe ich genug angeschaut, nur leider findet man ja leider nicht immer alle Auskünfte die man so braucht. :/

    Wo bekommt man denn die Hylocereus undatus Kakteen am besten her ? Wie gesagt, bei uns in den Centren ist da garnichts obwohl die doch schon ne recht tolle auswahl an Kakteen haben.

    Danke auf jeden Fall schon mal für die ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen und wenn das mit der Spitze nichts wird, wird weiter experimentiert

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    308

    Standard

    Zitat Zitat von Marakesh Beitrag anzeigen

    Habe mich nun aus lauter ungeduld für die bewurzelte Spitze entschieden. Hab die beiden jetzt in nem Frischhaltebeutel und lüfte jetzt erstmal alle 2-3 Tage für ne Woche wo dann die Tüte weg gemacht wird.

    Anleitungen habe ich genug angeschaut, nur leider findet man ja leider nicht immer alle Auskünfte die man so braucht. :/
    Guck mal hier: http://www.kakteenforum.de/showthrea...-selbst-machen

    Dort wurde auch das Thema mit der Tüte und der erhöhten Luftfeuchtigkeit angesprochen.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.530
    Renommee-Modifikator
    341

    Standard

    Zitat Zitat von Marakesh Beitrag anzeigen
    Wo bekommt man denn die Hylocereus undatus Kakteen am besten her ?
    Die werden selten verkauft, weil sie nicht "viel hergeben". Keine wirklich schönen Pflanzen und blühen erst, wenn sie alt und sehr groß sind. Die bekommt man meist nur unter einem roten Gymnocalycium. Oder du gehst mal zu einer Ortsgruppe der DKG in deiner Nähe. Vielleicht hat ja jemand so ein Teil bei sich. Da schneidet man sicher gerne was von ab...

    Finde ich übrigens gut, dass du experimentierst! Eigene Erfahrung ist immer die beste.

    Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  6. #6
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    So also noch scheint alles zu leben ^^ Werde heute den Frischhaltebeutel entfernen genauso wie das Pfropfröhrchen auf der Pereskiopsis , beide mit Erdbeerkakteen gepfropft. Mal sehen wer das Rennen macht

    Beim Hylocereus hab ich dann wohl leider pech gehabt und werde mir mal nen paar günstige Trichocereus holen da ich die "Erdbeere" doch gern Kindelfrei will ohne diese wegwerfen zu müssen.

    Wie ist das eigentlich mit der Beschwerung ? Habe ein Pflanzenetikett mit 2 Gummis auf den Pfropf gespannt damit alles gut auf druck gehalten wird (nicht zu viel keine sorge ) wann sollte ich dieses entfernen ? Rutschen tut da zwar nichts mehr aber wer weiss wann ich depp mal ausversehen da dran komme, oder meine Katzen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Blume
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    852
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Also eine Kindelfreie "Erdbeere" hab ich noch nicht gesehn, wenn dann wirst du nicht drumrumkommen, die Kindel immermalwieder abzumachen. Diese Pflanze ist sehr Kindelbildend.

    mfg

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    308

    Standard

    Nee, ich auch noch nicht ^^

    Vor allem ändert sich die Farbe an den Kindeln und sieht erst dann richtig bunt aus.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  9. #9
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    also meint ihr ich soll die kindel besser nicht vollständig entfernen und mir nur die nehmen die ich letztendlich brauche ? sobald die sonne volles pfund auf die Erdbeere knallt wird sie sowieso komplett rot oder nicht ?

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    308

    Standard

    Es gibt verschiedene Farben bei diesem Gymnocalycium. Im Normalfall ändert sich die Farbe übers Jahr nicht. Lediglich die Kindel zeigen bei meinen Pflanzen im Jungstadium unterschiedliche Färbungen.

    http://www.bildercache.de/bild/20140421-180249-539.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    http://www.bildercache.de/bild/20140421-180331-88.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

Ähnliche Themen

  1. Pachanoi auf Lophophora pfropfen?
    Von niblet im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 10:48
  2. Pflege dies Trichocereus pachanoi / San Pedro
    Von fronten im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 21:04
  3. Trichocereus pachanoi oder Trichocereus bridgesii ??
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:25
  4. Sämlingspfropfung auf Trichocereus pachanoi (San Pedro)
    Von Bernhard im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 20:22
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 20:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG