Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: faulender Trichocereus bridgesii

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard faulender Trichocereus bridgesii

    Hallo,

    ich habe gestern gemerkt, dass einer meiner Bridgesii angefangen hat zu faulen. Er war bis jetzt 30-40cm groß geworden.
    Ich bin nicht so sehr auf der Suche nach Rauschmitteln als viel mehr Sammler solcher Pflanzen, daher hatte ich auch nicht im Sinn, den Kaktus zu konsumieren.
    Ich habe den Kaktus in Rom mit geringen Preis erworben, da er bei einem Pflanzen-Händler in der Ecke lag und in der Mitte durchgebrochen war. Er war da bereits auffällig gelb (ein zweiter, den ich habe ist schön dunkelgrün). Ich eentschied mich, das obere Stück des Kaktus zu nehmen, schnitt die Bruchstelle ab, ließ die Schnittstelle eine Woche trocknen und stellte den Kaktus auf Erde mit hohem Sandanteil. Das passierte ungefähr im November(schlechte Zeit, um Stecklinge zu nehmen). In dem Topf war bereits der andere Steckling und ich entschied mich daher dem Topf einen kleinen Wasserschub noch zu geben. Seitdem stand der Top (mit meinen anderen Kakteen) auf meinem Balkon vom Regen geschützt. Februar ist hier Regenzeit und wahrscheinlich war die Luft zu feucht. Beim Untersuchen des Kaktus stellte ich jedoch fest, dass er keine Wurzeln gebildet hatte.

    Soviel ich weiß, ist es schwer einen Kaktus zu retten, wenn er bereits begonnen hat zu faulen, bei meinem waren die unteren 5cm bereits gelbbraun, beim Aufschneiden der Stellen kamen schwarze/schleimige Bereiche zum Vorschein. Ich habe vorhin soviel vom unteren Ende abgeschnitten, dass keinerlei Verfärbung mehr aufzufinden war. Im inneren/faserig-härteren Teil gin das noch ein ganzes Stück nach oben mit rötlichen Punkten.
    Ist es möglich, dass ich diesen Kaktus noch retten kann? Ich lasse ihn jetzt wieder 1 Woche trocknen und habe überlegt, ihn dann nur auf Vogelsand zu stellen.

    Ich wäre sehr dankbar für Antworten,
    Mit freundlichen Grüßen,
    Drunken-Master
    Geändert von Drunken-Master (03.02.2014 um 16:59 Uhr)

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von Morgans Beauty
    Registriert seit
    12.03.2009
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    4.914
    Renommee-Modifikator
    266

    Standard

    und du rechnest jetzt im ernst mit einer vernünftigen antwort?
    lg micha

  3. #3
    Newbie
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Morgans Beauty Beitrag anzeigen
    und du rechnest jetzt im ernst mit einer vernünftigen antwort?
    Ich schätze, ich darf nicht Fragen nach Konsumanleitungen fragen, ich ändere den Post. Wäre es aber wahrscheinlich, eine Antwort auf die Frage, nach der möglichen Rettung des Exemplars zu warten?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sonnenkind
    Registriert seit
    12.07.2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    52

    Standard

    Hi,
    also den Teil mit den von Dir beschriebenen roten Stellen - im Leitbündel- müßtest Du auf jeden Fall noch wegschneiden, falls diese sich bis ganz oben ziehen, ist er nicht mehr zu retten.
    MfG, Margareta

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    338

    Standard

    Hi betrunkener Meister!

    Wenn ein Kaktus in den Leitbündeln infiziert ist, kann man die Pflanze kaum retten.
    Alles Andere findest du hier.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    94
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Eine Woche abtrocknen ist def auch zu wenig ich lassen Stecklinge ja nach Größe 3-6 Wochen Trocknen

Ähnliche Themen

  1. Trichocereus bridgesii
    Von Psiloo im Forum Aussaat
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 10:40
  2. Trichocereus pachanoi oder Trichocereus bridgesii ??
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG