Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Agave americana - weniger Blätter als im Habitat - was tun?

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Agave americana - weniger Blätter als im Habitat - was tun?

    Hallo,

    ich habe bei meiner Agave americana eine reduzierte Blattanzahl festgestellt. (vg. mit bontanischen Gärten) Wachstum und Ablegerbildung scheinen jedoch normal und es liegt nicht am Licht.
    Wer kann hier weiterhelfen?

    Danke,

    Andreas

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    339

    Standard

    Hallo Andreas,

    wenn deine Pflanze noch jung ist, hat sie weniger Blätter. Oder verliert die Pflanze zu schnell die älteren Blätter?
    Eine gewisse Variabilität ist aber auch normal. Die Pflanze wächst meiner Erfahrung nach in den ersten Jahren eher langsam. Ich entferne die Ableger regelmäßig und die Pflanze sieht sehr kompakt aus. Mache dir keine Sorgen.
    Vielleicht kannst du ein Bild einstellen?

    Gruß Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,

    nein, sie ist ca. 20 Jahre alt und hat eine Blattlänge von 70cm.
    Auch sieht sie relativ gesund aus. Nur - sie sollte ca. 3x so viel Blätter haben.
    Abbildungen aus der Natur oder botanischen Gärten haben mehr Blätter. Ich vermute einen Haltungsfehler.

    Gruß, Andreas

  4. #4
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ein Bild kann ich noch nicht einstellen, da ich keine online gestellt habe.

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    339

    Standard

    Hallo Andreas,

    sicherlich hast du recht. Ohne Bild ist da schwer etwas zu zu sagen. Dafür ist es relativ leicht, zu Hause nicht alles richtig hin zu bekommen. Meist können wir ihnen nicht genügend Wurzelraum oder Licht geben. Vielleicht kannst du ja doch einmal ein Digitalfoto davon machen und es hier einstellen (www.bildercache.de, geht einfach).

    Gruß Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  6. #6
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,

    hier ein Bild: http://www.bildercache.de/anzeige/20...121640-276.jpg

    Gruß,

    Andreas

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    339

    Standard

    Hi Andreas,

    ich finde, dass die Zahl der Blätter zu passen scheint, dass die Blätter eher schmal sind, nicht sehr dick an der Basis, soweit ich das erkennen kann und eher etwas zu hell.
    Du schreibst aber, das es nicht am Licht liegen kann. Darauf hätte ich jetzt getippt und vorgeschlagen, die Pflanze im nächsten Jahr in die pralle Sonne zu stellen und das Gießen weitestgehend dem Regen zu überlassen und wenig zu düngen.

    Also: Da weiß ich jetzt auch nicht weiter.

    Hier meine Pflanze, die Varietät, etwa 5 Jahre alt, gepflegt, wie oben beschrieben.
    http://www.bildercache.de/thumbnail/20080109-134456-12.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    Gruß Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  8. #8
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,

    die Pflanze steht im Sommer Südseite im Garten. Mehr Sonne ist leider nicht möglich. Die Freiland-(frostfreie) Periode erstreckt sich bei uns auf Anfang März bis Ende September/ Anfang Oktober.
    Gedüngt wird sie nicht. Was verwendet man da am Besten? Welches Substrat?
    Du schreibst, Deine Pflanze sei nur 5 Jahre alt? Könnte ich möglicherweise zu viel gießen? Die Pflanze wird gelb, sobald sie nicht genügend gewässsert wird.
    In jedem Fall scheint Deine einen üppigeren Blattwuchs zu haben.
    Meine Pflanze hat eine Blattlänge von 70cm, vielleicht fallen daher die Proportionen anders aus?
    Ich hab mir gerade die Vergrößerung Deines Bildes angesehen und ich muss sagen, meine Pflanze steht viel heller. Ich tippe eher auf den Dünger oder das Substrat. Die Pflanze auf meinem Bild ist gegen das Licht fotografiert, sie steht an einem Fenster/Glastür.


    Hier die selbe Pflanze mit einer Blattlänge von 30cm und anders ausfallenden Proportionen. Ein Ableger der großen Pflanze. Auch finden sich Exemplare mit 20 bis 45 cm Blattlänge, welche nur halb so breite Blätter ausgebildet haben (z.T. auf dem Bild mit der großen Agave zu sehen). Die Ableger haben auch verschiedene Formen.

    http://www.bildercache.de/anzeige/20...155546-622.jpg

    Gruß,

    Andreas
    Geändert von k6ma01s (09.01.2008 um 16:40 Uhr)

  9. #9
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.525
    Renommee-Modifikator
    339

    Cool Kein Agavenspezialist

    Hallo Andreas,

    erst einmal möchte ich sagen, dass ich kein Agavenspezialist bin, ich habe halt eine Pflanze.

    Meine steht auch so, wie deine. Getopft ist sie in normaler Pflanzenerde, vermischt mit Sand oder Lehm. Ich dünge sie selten, 2 oder 3 mal, mit gewöhnlichem Pflanzendünger. Jetzt steht sie, wie die Kakteen, bei 3 bis 12 ° im Gewächshaus (Foto). Die letzten Jahre musste sie im Winter auf den dunklen Dachboden. Sie soll aber im Winter nicht wachsen, da ist der Standort also eher nebensächlich. Umtopfen alle 2 Jahre, zur Zeit steht sie in einem glasierten Tontopf. Die Ausläuferpflanzen entferne ich jedes Jahr.

    Ich habe die Blätter vorhin nicht nachgemessen, denke aber, dass es gut 40 cm sind. Agaven wachsen unterschiedlich, da bin ich mir sicher. Die Blätter könnten ganz normal schmaler sein.

    Mehr weiß ich nicht mehr

    Gruß Marco
    Berlin: Wir können alles - auch Großflughäfen! Toll. Und jetzt fliegt keiner...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  10. #10
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    27
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hier noch einige der Ableger meiner Pflanze unterschiedlichen Alters, ausgebildet durch unterschiedliche Standorte. Die auf dem unteren Bild standen vor der verpflanzung dicht gedrängt (wenig Licht und wenig Platz zur Entfaltung der Blätter). Sie zeigen z. T. Stammbildung und reduzierten Blattwuchs.
    Variieren zwischen 3 und 45 cm Blattlänge.
    Leider haben einige gelbliche Stellen.

    http://www.bildercache.de/anzeige/20...185335-632.jpg

Ähnliche Themen

  1. Gasteria verrucosa und Agave americana
    Von Egger im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 08:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG