Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mammillaria woodsii kippt um

  1. #1
    Neuer Benutzer * Avatar von Dionaea
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Mammillaria woodsii kippt um

    Hallo Experten!

    Ich habe vor vier Jahren diesen Mammillaria woodsii aus nicht idealen Haltungsbedingungen übernommen.
    Seit er bei mir steht blüht er auch jedes Jahr. Er wurde aber leider im oberen Bereich immer dicker und dicker und würde ich ihn nicht stützen wäre er schon umgekippt.

    An zu wenig Sonne kann es nicht liegen, er hat fast den ganzen Vormittag Sonnenschein, über die Mittagsstunden Schatten und am Abend nochmal Sonne.

    Wieso wird er so "kopflastig"?

    Gibt es eine Möglichkeit ihn dazu zu bringen sich unten zu verdicken?



    So sah er 2012 aus:



    Die Blüte 2013:



    So sieht er seit ein paar Tagen aus, die Stützhölzer helfen auch nicht mehr viel:



    von der anderen Seite:



    Hat jemand ein paar gute Tipps für mich?


    Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    286

    Standard

    Deine Pflege ist einfach so gut, daß er zu seiner natürlichen Wuchsform gefunden hat.
    Die Art ist eigentlich eine ziemlich dicke kurze Säule. Du wirst ihn bald im dünnen Teil abschneiden und neu bewurzeln müssen.

    Wie man das macht, soll mal besser jemand mit Mammi-Erfahrung erklären, denn bei mir hat das schon mal nicht geklappt.


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    SO-NRW - Zwischen Sauerland und Hessen ;-)
    Beiträge
    179
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    Es gibt einige Mammillarien die wachsen von Natur aus so - also gekippt bzw. fast hängend.
    Da würde ich mir keine Sorgen machen.
    Ob die woodsii jetzt speziell dazu gehört kann ich nicht sagen, aber es scheint ihr jetzt deutlich besser zu gehen als in der Vergangenheit.
    Eventuell könnte man sie köpfen und neu bewurzeln?
    Allerdings sind bei mir vor Jahren einige Versuche Mammillarien per Steckling zu vermehren komplett gescheitert.
    Es bildeten sich einfach keine Wurzeln.

    Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    286

    Standard

    Die Art heißt jetzt übrigens Mammillaria hahniana ssp. woodsii.
    Unter M.hahniana kann man sich eher was vorstellen (ich jedenfalls).


    lg
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  5. #5
    Benutzer * Avatar von marie.777
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    75
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dicksonia Beitrag anzeigen
    Unter M.hahniana kann man sich eher was vorstellen (ich jedenfalls).
    Allerdings!
    Habe schon begonnen, mich zu wundern.. danke dir für die Aufklärung!

  6. #6
    Neuer Benutzer * Avatar von Dionaea
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dicksonia Beitrag anzeigen
    Die Art heißt jetzt übrigens Mammillaria hahniana ssp. woodsii.
    Danke für den Hinweis, dann werde ich wohl das Namensschildchen ändern.



    Habe mich jetzt dazu entschieden, wenn er hängen will, dann soll er doch. Ewig stützen kann man ihn ja eh nicht, wenn er so weiter wächst. Habe nur Angst dass er in hängender Form irgendwie aufplatzt, einreisst, abreisst, aber wenn das seine natürliche Wuchsform ist, dann wird er das schon "hinbiegen". Bleibt abzuwarten.

    Habe hier im Forum jetzt auch einen Beitrag entdeckt, wo jemand so einen Hängekaktus kopfüber (also nach unten hängend) eingepflanzt hat. Auch eine Idee!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.187
    Renommee-Modifikator
    230

    Standard

    Zitat Zitat von docbrown76 Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Mammillarien die wachsen von Natur aus so - also gekippt bzw. fast hängend.
    ... Ob die woodsii jetzt speziell dazu gehört kann ich nicht sagen, ...
    Die Mammillaria hahniana ssp. woodsii gehört nicht zu den Mammillarien, die im Alter säulig werden bzw. dann liegen/hängen. Typische Beispiele sind Mammillaria backebergiana oder Mammillaria matudae.

    Wenn länglicher Wuchs für Mammillaria hahniana ssp. woodsii typisch wäre, würde ich auch sagen: So wachsen lassen. Da es aber untypisch ist, würde ich für Kappen und Neubewurzeln stimmen.


    Gruß,

    Hardy

  8. #8
    Neuer Benutzer * Avatar von Dionaea
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hardy_whv Beitrag anzeigen
    Wenn länglicher Wuchs für Mammillaria hahniana ssp. woodsii typisch wäre, würde ich auch sagen: So wachsen lassen. Da es aber untypisch ist, würde ich für Kappen und Neubewurzeln stimmen.

    Naja, vielleicht handelt es sich bei meinem Kaktus ja auch um Mammillaria backebergiana oder Mammillaria matudae. Die Bezeichnung woodsii habe ich hier im Bestimmungsthread erfahren. bzw. nun gelernt dass es richtig hahniana sp. woodsii heisst.

    Habe nun Bilder der beiden von Hardy genannten Arten gegoogelt und finde, dass Mammillaria matudae eher auf ihn zutreffen könnte.
    Vielleicht muss ich sein Namensschildchen ja schon wieder ändern.
    *~_________\/_________~*
    unser Backsackerl


  9. #9
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    286
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.895
    Renommee-Modifikator
    142

    Standard

    Zitat Zitat von Dionaea Beitrag anzeigen
    Naja, vielleicht handelt es sich bei meinem Kaktus ja auch um Mammillaria backebergiana oder Mammillaria matudae. Die Bezeichnung woodsii habe ich hier im Bestimmungsthread erfahren. bzw. nun gelernt dass es richtig hahniana sp. woodsii heisst. Habe nun Bilder der beiden von Hardy genannten Arten gegoogelt und finde, dass Mammillaria matudae eher auf ihn zutreffen könnte. Vielleicht muss ich sein Namensschildchen ja schon wieder ändern.
    Ich bin ziemlich sicher, dass das weder M. backebergiana noch M. matudae ist. Die gehört meiner Meinung nach wirklich zur M. hahniana Fraktion, der große Durchmesser bei korrektem Wuchs, die weißen Haare und die stark ausgeprägte Axillenwolle passen da gut (bei den anderen beiden Arten dagegen nicht).

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Kaktus kippt - abschneiden?
    Von josantra im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 17:59
  2. Mein Kaktus kippt um!!
    Von lena im Forum Kakteen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 23:59
  3. Hilfe, mein Kaktus kippt um !!?
    Von runner im Forum Offener Bereich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 21:24
  4. Hilfe unser Kaktus kippt um
    Von Eltern im Urlaub im Forum Offener Bereich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 21:37
  5. Opuntia sublata (?) kippt fast um
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2004, 07:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG