Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Winterharte Kakteen draußen ohne Regenschutz?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Winterharte Kakteen draußen ohne Regenschutz?

    Hi,

    Ich habe drei winterharte Kakteen (bis - 20°C):

    Ecinocereus viridiflorus
    Echinocereus ortega topia
    Echinocereus reichenbachii ssp. caespitosus

    Ich wollte alle drei zusammen in einen Kübel das ganze Jahr über einpflanzen.

    Nun habe ich hier im Forum undim Netz mal rumgeguckt, ob sie vor Regen und Schnee geschützt werden müssen.
    Ich habe erfahren, dass Schnee sogar ein schutz für sie ist und das man sie ohne Regenschutz halten kann.

    Meine Frage: Kann ich diese drei Echinocereen wirklich ohne jeglichen Schutz vor Regen und Schnee... das ganze Jahr über in einem Kübel im Garten halten?


    Lg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von volker61
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.648
    Renommee-Modifikator
    169

    Standard

    Hallo

    Jaein , im Freien schon aber dann an einer geschützten Stelle etwa an einer Hauswand.
    Wenn wir einen veregneten Winter haben werden sie es nicht überleben wenn sie ungeschützt stehen. Hoher Schnee ist ein Schutz das stimmt schon aber wie lange haben wir den hier. Meist überwiegt doch das feucht nasse Wetter. Also an einer regengeschützten Stelle ist das kein Problem.
    Wähle den Kübel nicht zu klein und mache unten eine dicke Schicht grobe Steine oder ähnliches als Drainage rein. Als Substraat empfehle ich dir ein lockeres wasserdurchlässiges Gemisch in dem auch bis 30% organische Bestandteile sein dürfen.

    LG Volker
    Jetzt mit neuen Bildern aus meiner Kakteensammlung: http://zitter.oyla24.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ok, danke für deine Antwort.

    Nochmal entgültig:


    1. Also ich stelle den Kübel dann in einem Winter mit Regen und Hagel unter mein Terassenüberdach, so dass aber noch etwas Niederschlag auf die Pflanzen kommt, dh, an den Rand vom Überdach?
    2. Und in einem reinen Schnee Winter kann ich sie Mitten in den Garten stellen und zuschneien lassen?
    3. Zur Erde: ich kann doch auf die Drainageschicht unten einfach Winterharte Kakteenerde von Kakteen Haage tuen?
    4. Kann ich sie den im Sommer ohne Schutz in den Garten stellen (außer bei Hageln, denn der macht sie ja kaputt, oder?)?


    Vielen Dank!


  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von volker61
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.648
    Renommee-Modifikator
    169

    Standard

    zu 1 und 2

    Am besten stellst du ihn wenns geht so das kein Regen beikommt denn sie wollen es eigentlich trocken.

    3+4 ist ok

    LG Volker
    Jetzt mit neuen Bildern aus meiner Kakteensammlung: http://zitter.oyla24.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ok,

    Regen: nein
    Schnee: ja

    Btw: Kannst ja wenn du lust hast mal bei meinen Fragen über Caudexerde gucken.

    Vielen Dank.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von volker61
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.648
    Renommee-Modifikator
    169

    Standard

    Zitat Zitat von Davidoff Beitrag anzeigen
    Ok,

    Regen: nein
    Schnee: ja

    Btw: Kannst ja wenn du lust hast mal bei meinen Fragen über Caudexerde gucken.

    Vielen Dank.
    Sorry da kenn ich mich nicht aus. Es gibt aber hier genug Kakteenfreunde die dir da sicher weiterhelfen können.

    LG Volker
    Jetzt mit neuen Bildern aus meiner Kakteensammlung: http://zitter.oyla24.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.225
    Renommee-Modifikator
    188

    Standard

    Je trockener desto besser:
    - Rechtzeitig im Oktober das Gießen einstellen,
    - den letzten Gießwasser Schachtelhalmtee beimischen (stärkt die Zellwände),
    - so aufstellen, dass weder Regen noch Schnee drankommen.
    Das ist die beste Überlebensstrategie für winterharte ECC, alles andere ist ein Lotteriespiel.

    Die müssen rechtzeitig zum Winter ordentlich schrumpeln, nur so ist der Zuckergehalt im Pflanzenkörper hoch genug um auch der Eisbildung (und v.a. der Tauwasserbildung bei Tauwetter) außen am Kakteenkörper zu widerstehen.

    Bei manchen winterharten Opuntien ist das anders, die schrumpeln von alleine so stark, dass ihnen selbst Regen und Frost nichts anhaben können.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Pantalaimon
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    1.007
    Renommee-Modifikator
    188

    Standard

    Huhu,

    noch was: was bitte ist ein "Echinocereus ortega topia"? Ein gültiger Name ist das jedenfalls nicht. Falls es sich dabei aber um eine Form von Echinocereus ortegae handeln sollte, dann ist dieser nicht winterhart, hätte also in Deiner Schale nix verloren.

    Viele Grüße!
    ~Pan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Erstmal Danke für eure Antworten!!!!!

    @Pan:


    Also ich habe ihn letztens auf einer Kakteen und Sukkulenten Börse gekauft, auf dem Schild stand dieser Name drauf und er stand in der Box der winterharten (-20°C). Was soll ich jetzt glauben?

    @muddyliz:

    Also ich habe im Internet gelesen, dass man im August einen Kaliumhaltigen dünger geben soll, als Vorsorgung, sollm ich jetzt dass machen, oder das mit diesem Schachtelhalmtee ?(kann dir den Link schicken, wenn du willst)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    ---
    Beiträge
    111
    Renommee-Modifikator
    47

    Standard

    Du kannst beides machen. Es hilft aber ungemein zu wissen warum man das machen soll.
    Ich persönlich stelle das Gießen sogar schon Mitte bis Ende September ein, je nach Wetter.

Ähnliche Themen

  1. Winterharte Kakteen ohne Schutz vor Nässe
    Von Roland150 im Forum Winterharte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 11:05
  2. winterharte Agaven ohne Regenschutz möglich?
    Von sonorafan im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 23:35
  3. Kakteen draußen halten?
    Von Alexanderf im Forum Kakteen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 19:10
  4. Kakteen im Sommer draußen?
    Von julia2005 im Forum Kakteen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 13:20
  5. Kakteen nach draußen!
    Von droddl im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 09:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG