Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kakteen im Freien

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Gooseman
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    123
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteen im Freien

    servus zusammen,

    diesen sommer hab ich die möglichkeit ein paar meiner kakteen auf nem großen vordach (südseite) auszulagern. die kakteen stehen in diesen grünen minigewächshausschalen. ich habe je eine palette mit 2 verschiedenen echinopsisarten (durchmesser ca. 5cm) und eine mit trichoceren (spachianus?) (5-15 cm hoch).

    nun meine frage ... brauchen diese kakteen im freien ein dach zum schutz vor regen oder ist das für die kein thema wenns mal bisl regnet?
    (klimaregion bayern)

    vielen dank im voraus

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.528
    Renommee-Modifikator
    341

    Standard

    Wenn "diese grünen Minigewächshausschalen" einige Abzugslöcher haben, so dass die Pflanzen nicht bei Regen im Wasser stehen, brauchst du keinen Regenschutz. Sonst lasse die Schalen besser weg.

    Gewöhne die Pflanzen langsam an die Sonne. Kakteen bekommen im Frühjahr leicht einen Sonnenbrand, weil sie die starke Sonne nicht gewöhnt sind. Schatten --> Halbschatten --> Sonne (zusammen zwei Wochen)

    Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #3
    Wühlmaus
    Gast

    Standard

    Hallo,

    es kommt darauf an, was du mit "ein bißchen Regen" meinst. Bei uns (NRW) ist es häufig im Mai schon recht warm und trocken (natürlich auch nicht immer), aber so lange ich mich erinnern kann, ist es im Juni häufig seeehr regnerisch. Ich kann mich gut erinnern, dass ich im vergangenen Juni meine Epis und Weihnachtskakteen dauernd hin und her schleppen mußte, damit sie mir in den Übertöpfen nicht versumpften.
    Ich will damit sagen, dass die Untersetzer ja ganz gut sind, damit du von unten Wasser geben kannst in den Trockenperioden. Regnet es allerdings längere Zeit, ist ein Untersetzer kontraproduktiv. Es kommt halt darauf an, ob du deine Kakteen auf dem Vordach im ständigen "Zugriff" hast und das Wasser gegebenenfalls aus den Untersetzern entfernen kannst. Dagegen solltest du im Sommer auch die Gelegenheit haben, sie zu gießen bzw. über den Untersetzer anzustauen.

    Auf jeden Fall würde ich die Kakteen auf einem Vordach (z. B. haben Mietshäuser oft so ein Dach über dem Eingang) nicht stehen lassen, ohne sie ständig im Blick hinsichtlich zuviel/zuwenig Wasser zu haben.

    Ich hoffe, dass ich mich jetzt nicht zu unverständlich ausgedrückt habe.

    LG Elke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Gooseman
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    123
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    hi ... schonmal danke für die antworten. das mit den abzuglöcher ist natürlich richtig. hatte ich jetzt gar nicht dran gedacht. hätte es aber wohl beim ersten großen regen gemerkt
    das vordach ist mit flachen schwarzen platten bestückt. die werden im sommer bestimmt ca 80°C heiß, deswegen will ich die untertöpfe nicht direkt auf die schwarze fläche stellen. deswegen muss ich mich wohl noch um eine flachere unterlage kümmern, damit die kakteen nicht auf dem schwarzen blech stehen bzw. noch ein paar löcher in die schalen bohren.

    @wühlmaus: "mit bisl regen" meinte ich - oh ein tropfen bis sintflut

    mo-do hab ich darauf meist kein zugriff, aber anweisungen kann ich in der zeit trotzdem geben, da sie zu meiner freundin wandern. *g*

    aber is ja schonmal positiv, dass ich nicht extra noch ein dach basteln muss.

    danke

  5. #5
    Benutzer * Avatar von schelm15
    Registriert seit
    05.07.2008
    Ort
    Eislingen
    Beiträge
    61
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Wichtig: Abzugslöcher

    Mit Trichoceren hab ich keine Erfahrung, aber bei den Echinopsen brauchst Du Dir keinen Kopf wegen dem Regen von oben zu machen. Wichtig ist nur, dass Deine Minigewächshausschale Abzugslöcher nach unten hat, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.
    Ich verwende ähnliche Schalen. Die sind beim Kauf ohne Löcher. Aber da hilft ein 10er Bohrer. Wichtig ist, an den tiefen Stellen zu Bohren. Ich habe Schalen gesehen, die hatten für jeden Topf eine Vertiefung. Dort braucht natürlich jede Vertiefung ein Loch.

    Gruß Martin

Ähnliche Themen

  1. Temperaturen im Freien
    Von Abendsonne im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 20:02
  2. Kakteen im freien in lava substrat ?
    Von dirkakti im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 12:44
  3. Landlust - Bericht über Kakteen und Kakteen Haage
    Von wikado im Forum Bücherecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 17:35
  4. Schildläuse nach Sommer im Freien
    Von sukki im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 22:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG