Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Ascleps

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Sabine
    Das hört sich wirklich gut an.
    Ich habe mich auch schon schlau gemacht und etwas gefunden, das passen könnte.

    (Premium Bims:
    Ein Grund- und Zuschlagstoff für Substrate und zur Verbesserung von Böden bzw. als Sukkulentenerde (Kakteenerde) geeignet. Er ist rein mineralisch und verbessert durch seine porige Struktur den Luftgehalt, Wasserspeicherfähigkeit und Durchwurzelbarkeit. Bims fördert die Wurzelentwicklung und sorgt so für ein gesundes, kräftiges Wurzelwachstum. Dieser Bims ist mehrfach gereinigt und dadurch so gut wie frei von Verunreinigungen wie Schiefer, Basalt oder Organik.)

    Wäre das geeignet?

    LG R.
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  2. #12
    Benutzer *
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    36

    Standard

    Hallo Regina,

    ganz genau! Das eignet sich sehr gut. Ich habe schon Stapelien gekauft, die saßen in purem Bims. Aber du kannst da schon noch ein bisschen was zuminschen. Aber das ist wirklich gut was du da gefunden hast.

    LG
    Sabine

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich danke dir werde das gleich morgen bestellen.

    Gute Nacht und LG
    Regina
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Heute kam mein neuer Steckling an, die Blüten von der Mutterpflanze sehen aus wie kleine Seesterne.
    Allerdings hat der Versender etwas ungünstig geschnitten und der Steckling hat einen 90° Winkel...

    Meine Frage wäre aber, wie lange muss ich den nun abtrocknen lassen bevor ich ihn in Substrat pflanze ?

    LG R.
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  5. #15
    Benutzer *
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    36

    Standard

    Hallo Regina,

    das kommt auf die Größe der Wunde an. Wenn der Steckling günstig an einer "Sollbruchstelle" abgetrennt wird, dann trocknet das innerhalb von nur ganz wenigen Tag ab. Aber so wie du schreibst, ist das schon eine etwas größere Stelle. Aber auch das wird nicht so lange dauern. Du wirst sehen die Stelle trocknet ganz schnell ein, das hat sicherlich schon über die Zeit des Transports angefangen. Ich schätze in einer Woche ist das vermutlich schon verheilt. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann warte 2 Wochen. Länger ist sicher nicht nötig. Den Steckling dann erst mal nur ganz leicht feucht halten. Und nicht zu den anderen in die Winterruhe. Ich halte meine Stecklinge auch über den Winter hell und warm.
    Ich wünsche dir viel Glück bei der Bewurzelung und ganz schnell die ersten Blüten.

    LG
    Sabine

  6. #16
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Sabine, danke für die Antwort.
    Ich dachte ich hätte ein Foto eingefügt....hab es aber vergessen.
    Weil der Steckling ganz unten noch einen Ausläufer hatte (sagt man das so ?),
    habe ich ihn noch mal neu abgeschnitten.
    Von der Form her wird es eh schwierig den richtig einzupflanzen denk ich mal...

    DSC05432.jpg

    LG R.
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  7. #17
    Benutzer *
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    36

    Standard

    Hallo Regina,

    Ascleps kann man auch noch anders bewurzeln, was sich in deinem Fall vielleicht sogar anbieten würde. Du könntest das ganze Teil auch einfach auf das Substrat legen und etwas beschweren. Es werden sich dann an der Unterseite Wurzeln bilden. Mir gefällt das nicht so sehr weshalb ich das in der Regel nicht mache. Aber ich glaube in deinem Fall würde ich das gebogene Teil bis zu den Kindeln aufs Substrat legen, so dass es mindestens noch zur Hälfte an der Oberfläche ist. Der lange Teil steht dann nach oben. Ich hoffe, du kannst es dir vorstellen wie ich das meine. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich an den Kindeln ganz schnell Wurzeln bilden werden. Und auch der Steckling ansich wird dann zwar nicht an der Schnittstelle aber am Pflanzenkörper nach unten Wurzeln bilden.

    P1070013.jpg P1070014.jpg

    Ich hänge mal 2 Bilder an, beide leider nicht wirklich gut, da es schnell gehen musste. Links das ist eine Edithcholea grandis und rechts eine Orbea variegata. Aber ich glaub man sieht bei beiden, dass der Steckling ursprünglich nur aufs Substrat gelegt wurde und dann quasi seitlich Wurzeln getrieben hat und dann aber normal nach oben ausgetrieben hat und weitergewachsen ist.

    Liebe Grüße
    Sabine

  8. #18
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja ich verstehe wie du das machst, aber mein Steckling hat da praktisch wenig
    Kontakt zum Substrat. Ich habe den nun einfach so weit rein gesteckt, dass er nicht mehr umkippt.
    Kann ich das so lassen ?
    Und wie ist das mit dem Gießen ? Er steht noch trocken da.

    LG R.

    DSC05436.jpg
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

  9. #19
    Benutzer *
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    36

    Standard

    Hallo Regina,

    das sieht sehr gut aus wie du das gemacht hast. So kannst du es auf jeden Fall lassen. Mit dem Gießen musst du zu Beginn vorsichtig sein. Wenn dann nur ganz wenig dass das Substrat nur ganz leicht feucht wird. Aber du kannst jetzt am Anfang auch mal nur etwas sprühen.

    LG
    Sabine

  10. #20
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Rhipsalina
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Okay, danke.
    Ich mach das dann so.

    LG R.
    Home ist wo mein kleiner grüner Kaktus steht

Ähnliche Themen

  1. Ascleps propfen?
    Von lophario im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 202
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 08:56
  2. Ascleps bewurzeln
    Von Stalagmit im Forum Stecklinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 22:37
  3. Ascleps unbekannt
    Von Stalagmit im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 18:17
  4. Ascleps
    Von Ann-Kathrin im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 15:20
  5. Ascleps Saamen?
    Von CBCAtze im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 06:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG