Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Wie kann ich einen Trichocereus bewurzeln?

  1. #41
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    292
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Ohne Wurzeln große Knospe(n) und eine sehr schöne Blüte!

    Moin zusammen,

    nun habe ich es doch geschafft, bzw. mein Cereus aus Korsika hat - im "Substrat" mit Vogelsand und bei sehr guter warmer Wetterlage auf dem Balkon - eine wunderbare Knospe getrieben (und 3 kleinere dazu) sowie gestern Abend ihre Blütenpracht gezeigt, die ich heute morgen mal abgelichtet habe.
    Es ist schon erstaunlich, dass die Pflanze so viel Energie hat, um ohne Bewurzelung solche Leistungen zu vollbringen!

    Was sollte ich jetzt tun?
    Jetzt schon nachschauen, ob einige kleine Wurzeln vorhanden sind oder warten, bis die Blüten verblüht sind?
    Wenn Wurzeln vorhanden sein sollten, in ein gutes minealisches Substrat (mit organischer Beimischung) setzten, oder erst später?

    Viele Grüße
    Jürgen


    IMG_1878.jpg


    IMG_7162.jpg


    IMG_7163.jpg

  2. #42
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.145
    Renommee-Modifikator
    315

    Standard

    Genieße doch erst einmal die Blüten und schaue dann nach, Jürgen!

    Wenn sich die ersten Wurzeln zeigen, setze die Säule in nährstoffreiches Substrat. Die Dinger brauchen das.

    Grüße von
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher und Mitglied der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 66,2 %

  3. #43
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    292
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Guten Abend Marco,

    ja, das mache ich!
    Ich bin auch davon ausgegangen, dass die Pflanze ein Substrat benötigt, wenn schon Wurzeln vorhanden sein sollten, denn was sollen die "armen" kleinen Wurzeln denn mit Vogelsand anfangen? Der ist doch wahrscheinlich nur dazu da, damit sich überhaupt erst Wurzeln - keimfrei - bilden können, oder?

    Viele Grüße
    Jürgen

  4. #44
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    292
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Marco,
    @all,

    Ihr erinnert Euch, wie hilflos ich mit meinem ersten Kaktus war, den ich im Herbst letzten Jahres als Mitbringsel aus Korsika wurzellos geschenkt bekommen habe.
    Ich hatte nach einigen Wochen festgestellt, dass sich keinerlei Wurzeln gebildet hatten, so dass ich ihn dann wieder aus dem Sand entnommen habe und im kühlen Keller dunkel aufbewahrt habe.

    Nun hatte ich ihn Anfang April aus dem Verlies entlassen und wieder in den Vogelsand gesetzt und einige Wochen dort durch "Besprühen" und letzte Woche durch Wassergaben zum Wachstum anregen wollen.

    Heute habe ich nachgessehen und mit großer Freude festgestellt, dass er einige Wurzeln geschoben hat!
    Das war nun der Zeitpunkt, ihn in ein gemischtes nährstoffreiches Substrat einzupflanzen, das meine Säulen generell haben.

    Ich hoffe, dass ich bald eine schöne Entwicklung sehen werde!

    Viele Grüße

    Jürgen

    IMG_8926.jpg

    P.S. Ich werde ihn nun sonnig (mit Schutz) 14 Tage ohne Wasser stehen lassen, damit die Wurzeln nicht faulen und hoffe, dass das richtig ist.
    Wenn er dann Wasser bekommt, kann er ja eigentlich ins Freie (an den Teich), oder sollte er vor allzu viel Regen geschützt im Freien stehen in der ersten Saison?

  5. #45
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.862
    Renommee-Modifikator
    104

    Standard

    Zitat Zitat von jpx Beitrag anzeigen
    P.S. Ich werde ihn nun sonnig (mit Schutz) 14 Tage ohne Wasser stehen lassen, damit die Wurzeln nicht faulen und hoffe, dass das richtig ist.
    Sicher nicht verkehrt.

    Zitat Zitat von jpx Beitrag anzeigen
    Wenn er dann Wasser bekommt, kann er ja eigentlich ins Freie (an den Teich), oder sollte er vor allzu viel Regen geschützt im Freien stehen in der ersten Saison?
    Aber erst an die Sonne gewöhnen, falls nicht bereits geschehen. Die scheint jetzt im Mai schon richtig heftig wenn keine Wolken am Himmel sind.

    Gruß,
    Micha

  6. #46
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    292
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja, danke für Deinen Beitrag!
    Der Sonnenschutz ist absolut wichtig, das weiß ich!

    ich frage mich nur, ob es richtig ist, 2 Wochen nicht zu wässern, denn ich habe beim Einpflanzen ja keine Wurzeln beschädigt, da er ja im Sand stand und nur ganz wenige Wurzeln hat!

    ist es die Aufnahme von Nährstoffen nicht wichtig, dass er sofort etwas angefeuchtet wir?

    Noch eine Frage: ich dünge alle Kakteen permanent mit 0,1% der Wassergaben. Ab wann kann ich denn das erste Mal leicht düngen?

    Beste Grüße

    Jürgen

  7. #47
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.862
    Renommee-Modifikator
    104

    Standard

    Zitat Zitat von jpx Beitrag anzeigen
    ich frage mich nur, ob es richtig ist, 2 Wochen nicht zu wässern, denn ich habe beim Einpflanzen ja keine Wurzeln beschädigt, da er ja im Sand stand und nur ganz wenige Wurzeln hat!

    ist es die Aufnahme von Nährstoffen nicht wichtig, dass er sofort etwas angefeuchtet wir?
    Dass man beim Umtopfen oder Einpflanzen nichts beschädigt kann man nie sicher wissen, deshalb wartet man mit dem Gießen danach immer mindestens ein paar Tage. Ob nun 4 Tage, 1 Woche oder 2 Wochen optimal sind, darüber wird man sich streiten können.

    So einer großen Pflanze wie deiner wird es nichts ausmachen, wenn sie noch 2 Wochen kein Wasser bekommt.

    Zitat Zitat von jpx Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage: ich dünge alle Kakteen permanent mit 0,1% der Wassergaben. Ab wann kann ich denn das erste Mal leicht düngen?
    Übliche Faustregel: Wenn die Pflanze wächst, wird sie gedüngt.

    Gruß,
    Micha

  8. #48
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von jpx
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    292
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    ok, vielen Dank!

    Gruß
    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Trichocereus Pachanoi richtig bewurzeln?
    Von ElGringo im Forum Kakteen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:26
  2. Eriocereus auf einen Trichocereus
    Von stoyaundich im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 06:20
  3. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Stecklinge
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 00:51
  4. Bewurzeln von Trichocereus pachanoi???
    Von Wandelndesblatt im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 17:35
  5. Wer kann uns einen Namen geben
    Von Chrissi im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG