Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Gewächshaus-Eigenbau als Sommerquartier

  1. #11
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Backkoom
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    242
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,
    ja das ist mir schon klar. ich hab doch unten aber geschrieben , "nen lüfter der frischluft reinpustet". könnte man noch überlegen was günstiger wäre, frischluft reinblasen oder die heiße luft unterm dach rausblasen lassen. so dicht wie ein richtiges gewächshaus ist meine hütte ja nun nicht.nen vakuum wird da kaum entstehen . was mich noch interessiern würde, ab welcher temperatur sollte so nen lüfter dann anspringen?

    grüße

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    214

    Standard

    Zitat Zitat von Backkoom Beitrag anzeigen
    Hallo, ja das ist mir schon klar. ich hab doch unten aber geschrieben , "nen lüfter der frischluft reinpustet".
    Ja, ich glaube, wir reden aneinander vorbei

    Bevor wir über den Lüfter sprechen, lass uns doch erstmal darüber sprechen, durch welche Öffnung die Luft reinkommen soll. Im Sommer willst du die Türen rausnehmen. Aber was machst du in der Übergangszeit, in der es draußen teilweise vielleicht noch sehr kalt ist? Wenn du keine Vorrichtung hast, die in Abhängigkeit von der Innentemperatur automatisch auf- oder zumacht, musst du das manuell tun. Und das ist mit latenten Gefahr verbunden, dass es innen zu kühl oder zu warm wird.

    Um Luft nach draußen zu transportieren, ist es optimal, den natürlichen Luftstrom zu unterstützen. Heiße Luft steigt auf, entweicht also am besten nach oben. Und frische Luft muss nachfließen, am besten irgendwo von unten. Das bedeutet, du brauchst mindesten zwei Öffnungen. Ob man an der einen Öffnung frische Luft ansaugt oder an der anderen heiße Luft nach außen bläst, ist m. E. relativ egal.

    Ab welcher Temperatur es den Pflanzen zu warm wird, hängt von deiner Kollektion ab. Es gibt Kakteen, die fühlen sich bei 35°C noch pudelwohl, andere bevorzugen Temperaturen unter 25°C (z.B. Kakteen aus hohen Gebirgslagen, Epiphyten).

    Gruß,

    Hardy

  3. #13
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Backkoom
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    242
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    na als sommerquartier nutzen will ich ja erst wenn keine frostgefahr mehr besteht. ich muß ja auch erst mal schauen wie sich die temperaturen drinnen entwickeln abhängig von der außentemperatur. hab da ja noch keine erfahrungen. also wegen zu kühl mach ich mir da keine gadanken. wegen der überhitzungsgefahr da schon eher wie unten geschrieben wurde. deshalb der gedanke nen lüfter mit thermostat einzubauen der halt heißluft absaugt oder frischluft reinbläst z.b. wenns 30 grad werden schaltet der sich ein oder so.
    der großteil der pflanzen die ich zur zeit habe sind mammillarien, echinocereus und lobivien.

    grüße

  4. #14
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    22.10.2002
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    222
    Renommee-Modifikator
    63

    Standard

    ich habe für die Übergangszeit einen Lüfter mit Thermostatsteuerung eingebaut der bei Temperaturen ab 25°C
    die Luft an der höchsten Stelle seitwärts rausbläst. So komme ich kaum über 30°C selbst bei ständiger Sonne.

    Dirk

  5. #15
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Backkoom
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    242
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    das ist ja endlich mal ne konkrete aussage. danke dirk. so wirds gemacht

    grüße

  6. #16
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    987
    Renommee-Modifikator
    35

    Standard

    Hallo Backkoom,
    Du bist nicht nur kreativ, sondern auch noch handwerklich begabt.
    Ich habe mir vor drei Jahren zum Anbau von Tomaten, Gurken, Paprika usw. ein Gewächshaus angeschafft. Da automatische Fensteröffner - wie von Hardy beschrieben - nicht im Lieferumfang enthalten waren, mußte ich das erste Jahr jeden Morgen und Abend - vor und nach der Arbeit - in den Garten fahren, um die Fenster zu öffnen bzw. zu schließen. Das war für mich als überzeugten ÖPNV- und Fahrradnutzer ein ziemlicher Aufwand, denn der Garten ist ca. 7 km von meiner Wohnung entfernt. Teilweise lagen die Temperaturen bei meiner Ankunft schon bei 40°C. Die Gurken- und Tomatenpflanzen haben etwas an Schönheit eingebüßt, ansonsten aber keinen großen Schaden genommen. Toll fanden die Hitze meine selbstgezogenen Ananaspflanzen, die mir im letzten April sogar eine butterzarte und überaus süße Ananas geschenkt haben. Um mir aber diesen Stress zu ersparen und bei plötzlichem Unwetter nicht mein Gewächshaus zu verlieren, habe ich mir dann vor zwei Jahren solche automatischen Fensteröffner gekauft - funktioniert gut. Mein Gewächshaus hat sogar den großen Pfingststurm überstanden, der ja insbesondere in Düsseldorf 2014 große Verwüstungen angerichtet hatte. Ich denke, daß Du langfristig nicht um so eine Einrichtung rum kommst - entweder mit Zeitschaltuhr, besser sind natürlich temperaturgesteuerte Anlagen. Fürs erste könnte es jedoch hilfreich sein, wenn Du an den schmalen Seiten je mindestens ein ca. 15 bis 20 cm großes Luftloch aussägst, daß im Fall nochmal eintretender Starkfröste geschlossen werden kann. Das muß man einfach ausprobieren. (Vielleicht reichen auch die noch vorhandenen Ritzen z.B. unter dem Welldach aus.) Miss doch mal regelmäßig die Temperatur und protokolliere die Temperaturverläufe.
    In Deiner Region würde ich die Pflanzen allerdings nicht vor Ende April da rein räumen, denn sie sind als Zimmerpflanzen vermutlich nicht abgehärtet genug. Für die ersten Wochen solltest Du sie dann auch etwas beschatten.
    Warum willst Du sie überhaupt im Sommer ins Gewächshaus stellen? Meine stehen über Sommer im Freien - da fühlen sie sich wohl und werden richtig schön kräftig. Selbst den besagten Sturm haben sie ohne Schaden überstanden.

    Liebe Grüße und viel Freude mit Deinem Gewächshaus wünscht der
    Kakteenfritze.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Backkoom
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    242
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Kakteenfritze,
    Ja ist bei mir alles irgendwie nen bissl kompliziert hab ich so den Verdacht. Also das Gewächshäuschen hab ich ja nur gebaut weil ich die Fenster gefunden habe, und zum entsorgen waren die mir viel zu schade. Deshalb geben die Fenster auch die Größe des Häuschens vor im Prinziep. Den Gedanken meine kakteen da rein zu verfrachten hatte ich auch nicht sofort, des hat sich dann irgendwie ergeben. Die werden halt irgendwie immer mehr und bevor ich stress mit der Regierung bekomme weil alle Treppenhausfensterbretter belegt sind ................ die zweite Idee war eigendlich dann meinen Kakteen mehr Licht anzubieten oder die Saison sozusagen zu verlängern. Momentean bin ich jetzt dabei die Hütte von Innen noch zu isolieren, d.h. alle Holzflächen werden noch zusätzlich mit 6cm Styrodur ausgekleidet und alle Fenster und das Dach wird schonmal von innen so vorbereitet das ich später mal problemloß noch so ne Steegdoppelplatte vorsetzen kann. Da werd ich dann später mal experimentieren wie sich das im Winter macht und vielleicht haben meine Kakteen dann ein Dauerquartier. Das sind aber Zukunftspläne.
    Ich denke mal mit den Thermostat gesteuerten Solarlüftern bekomm ich das Überhitzungproblem in den Griff, weil automatische Fensteröffner klappt ja nicht bei meiner Variante. Mit komplett ins Freie stellen hab ich so meine Bedenken wenn ich an das letzte Jahr denk wo es bei uns mehrere wochen nur geschüttet hat. Und da ich nur am Wochenende zu haus bin hätte ich da keine Ruhe. Da stehen sie im gewächshaus doch sicherer oder kontrollierter. All zu zeitig werd ich dieses jahr wahrscheinlich sowieso nicht einräumen können, ich hoffe so mitte April. Zur Not kommt dann noch nen Heißlüfter als Frostwächter erstmal rein. Aber da ich sowieso nur mal am Wochenende bissel werkeln kann dauert des eh noch bissel bis alles so weit ist das es mir gefällt. Auf jedem fall hab ich momentan keine lange Weile an den Wochenenden.

    lg der Stefan

  8. #18
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    987
    Renommee-Modifikator
    35

    Standard

    Hallo Stefan,
    ich sehe, Du machst das schon! Langfristig als Ganzjahresunterkunft ist eine gute Idee.
    Im Sommer im Freien ist jedoch kein Problem. Das geht ja selbst hier im Rheinland wo es normal ist, daß es wochenlang regnet.

    Liebe Grüße.
    Ingo.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Backkoom
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    242
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    So, einen monat später. Endlich ist die Kakteenhütte fertig.Etwas anstreichen muß ich noch aber das hat etwas Zeit, da es ja nun doch Frühling werden will gibts ja genügend andere Arbeiten im Garten.

    PICT0582_600x600_100KB.jpgPICT0583_600x600_100KB.jpg Innenansicht, endlich genügend Platz...

    PICT0585_600x600_100KB.jpg für Schatten soll ich ja auch gelegendlich sorgen wurde mir gesagt. also normale Rollos umfunktioniert mit Fliegengaze...

    PICT0584_600x600_100KB.jpg Ablüfter mit Thermostat wenns mal zu heiß wird im Frühjahr und Herbst bei geschlossenen Türen...

    PICT0586_600x600_100KB.jpg zwei Solarlüfter sorgen für Luftbewegung, die Hütte ist ja nicht sehr groß. Eigendlich wollte ich diese als Ablüfter benutzen. Aber das dazu
    gelieferte Thermostat taugt nix.

    jetzt muß nur noch alles fleißig wachsen damit sich der Aufwand auch gelohnt hat.

    Grüße vom Stefan

  10. #20
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.267
    Renommee-Modifikator
    320

    Standard

    Hi Stefan,

    das sieht ja gut aus. Nun aber rein mit den Pflanzen, oder?

    So einen Lüfter habe ich auch im GH. Der bringt garnichts. Heute entfernte ich ihn. Wenn mein GH eine passende Öffnung hätte, würde ich ihn als Abüfter nehmen, hat es aber nicht.

    Grüße von
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

Ähnliche Themen

  1. Bonsai Marke Eigenbau
    Von josef im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 15:17
  2. Gewächshaus
    Von Hülsmann im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 17:48
  3. Marke Eigenbau aber wie?
    Von D. busch im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 13:34
  4. Umzug ins Sommerquartier, jetzt?
    Von Matt im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 11:00
  5. Zeit für's Sommerquartier?
    Von Kathrein im Forum Kakteen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.2003, 11:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG