Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Wärmeschutzverglasung fürs Gewächshaus ?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2009
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,
    leider kenne ich mich nicht aus mit Lichtdurchlässigkeit und Transmissionen, aber ich kann sagen, dass meine Kakteen im Wintergarten mit Isolierglas an den Seitenwänden und Panzerglas-Isolierglas auf dem Dach ganz prächtig gedeihen. -Und das obwohl die Scheiben nicht immer sauber sind.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Geändert von monaloma (29.12.2015 um 21:57 Uhr)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    214

    Standard

    Zitat Zitat von Wilfriedo Beitrag anzeigen
    So wie ich bei Deutschlands größten Kakteenzüchter, Kakteen-Haage gesehen habe sind die Gewächshäuser auch mit Glas eingedeckt, kommt da UV-Licht durch?
    Oder ist dies besonderes Glas welches die Kakteen so gut wachsen lässt?

    Hallo Wilfried,


    die meisten Gewächshauseindeckungen lassen kein UV-Licht durch. Und dennoch wachsen Kakteen darin gesund und prächtig. Ich glaube, die UV-Licht wird überbewertet. Schau dir nur all die Gewächshäuser mit Eindeckung aus Kunststoffen an. Mit Ausnahme von Alltop lassen die alle kein UV-Licht durch. Ich würde spontan behaupten, 90% aller Kakteen stehen in solchen Gewächshäusern. Einen Versuch, in dem die Bedornung von Kakteen mit und ohne UV-Einfluss verglichen wird, ist mir nicht bekannt.

    Haage hat übrigens einige seiner GWH umgebaut und hat in einigen nun eine Folieneindeckung.


    Gruß,

    Hardy

  3. #13
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Hardy_whv Beitrag anzeigen
    Einen Versuch, in dem die Bedornung von Kakteen mit und ohne UV-Einfluss verglichen wird, ist mir nicht bekannt.

    Gruß,

    Hardy
    Hallo Hardy,

    großartige Versuche bedarf es dazu nicht.

    Stelle einfach Vergleichskakteen, die du über hast, statt im GH, nächstes Jahr gänzlich ungeschützt ins Freie. Zum Herbst hin wirst du einen Unterschied zu denen im GH bemerken.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  4. #14
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.186
    Renommee-Modifikator
    214

    Standard

    Hallo Steffen,


    ich war Balkongärtner, bevor ich mir vor zwei Jahren ein Gewächshaus zugelegt habe. Ehrlich gesagt ... ich habe in der Bedornung meiner Pflanzen keinen Unterschied feststellen können.

    Ich vermute, dass bei den meisten Kakteen die Bedordnung eine Frage der Sonneneinstrahlung/Lichtintensität ist. Wenn jemand seine Pflanzen draußen mit denen im GWH vergleicht, woher weiß der, ob es an der draußen natürlich deutlich höheren Lichtintensität oder am UV liegt? Die meisten Eindeckungen lassen nur etwa 75% des Lichts durch, und das im neuen Zustand. Lass da noch etwas Alterung und Schmutz hinzu kommen, dann ists noch weniger.

    Ob's am UV oder an der Lichtintensität liegt, wirst du so nicht ermitteln können.


    Gruß,

    Hardy

    PS: Für mich kommt erschwerend hinzu, dass die Stehwände meines GWH mit Alltop eingedeckt sind, also hohe Lichtdurchlässigkeit sowie UV-Durchlässigkeit ...

  5. #15
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    41

    Standard

    Ich habe einige E. grusoniis im Freien als auch hinter beschichtetem Glas in jeweils schattenfreier Südlage kultiviert. Alle Pflanzen gedeihen prächtig. Die hinter Glas kultivierten Exemplare reichen in puncto Bedornung nicht annähernd an die Freilandpflanzen heran.

    Unbeschichtetes Weißglas läßt zumindest einen Teil UV-Licht durch. Darüber hinaus entspricht die Transmission über den gesamten sichtbaren Wellenlängenberich annähernd dem Maximum. Die Sorte enstpricht nur nicht der heutigen Wärmeschutzverordnung, deshalb dürfte das schwer zu kriegen sein. Aus demselben Grund funktionieren alte Glasgewächshäuser hinsichtlich der Transmission besser.

    Gruß

    Dietmar

  6. #16
    Neuer Benutzer * Avatar von Wilfriedo
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Genthin
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    nochmal vielen Dank für Eure Antworten zum Thema Wärmeschutzglas!
    Bin noch nicht ganz sicher was ich nehme, werde noch mal bei den Herstellern schauen, gibt ja immer wieder was neues in dieser Richtung.

    Dietmar den Vergleich mit der Bedornung kann ich bestätigen, ich habe dies immer mit der direkten Sonneneinstrahlung auf die Pflanzen gesehen, sie wollen sich eben auch vor zu viel Sonne schützen. in meinem Steinbeet (Avatar) habe ich auch E. grusoniis mit sehr dichter und schönen Bedornung.

    Ich wünsche allen noch einen guten Start ins neue Jahr, Wilfried !

Ähnliche Themen

  1. Substrat fürs Aussäen
    Von Benny im Forum Kakteen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 02:16
  2. Was fürs Auge
    Von lophario im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 14:20
  3. Fundament fürs Gewächshaus
    Von Jürgen_Kakteen im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 09:42
  4. Pflanzentisch fürs Gewächshaus
    Von Helga im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 16:10
  5. Gesteinserde fürs Freilandbeet
    Von volker61 im Forum Winterharte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG