Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Uebelmannia

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard Uebelmannia

    Ich finde Uebelmannia ist die Kakteegattung mit einigen der schönsten Arten. Daher ein Erfahrungsbericht wie es mir mit meinen Exemplaren bisher so ergangen ist.

    Mein 1. Exemplar war ein gepfropfter U. pectinifera v. multicostata. Dieses habe ich 2009 erworben:

    (125KiByte)

    Ich habe die hässliche Unterlage im Boden versenkt. Das hat dazu geführt, dass sie wenig später weggefault ist. Ich habe den Kopf dann runtergeschnitten und rückbewurzelt (was sehr gut und schnell funktioniert hat). So ist die Pflanze dann erstmal gut weitergewachsen. Den Versuch sie im Zimmer trocken zu überwintern hat sie mir dann aber mit Wurzelverlust quittiert. Also habe ich sie wieder neu bewurzelt und dann zu viel gegossen woraufhin die Wurzeln abgefault sind ... zu viel ist halt genauso schlecht wie zu wenig. Also nochmal neu bewurzelt und nun habe ich hoffentlich den Bogen raus.

    Mittlerweile hat sie knapp 8cm Durchmesser und sieht so aus:

    (175KiByte)

    Man erkennt, dass sich die Areolen langsam zu einem durchgängigen Filzband verbinden, das finde ich besonders schön. In jungen Jahren stehen die Areolen noch ganz einzeln wie auch bei diesem 2 1/2 Jahre alten Sämling hier:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/92/PICS/index.html
    Diese Aussaat hat am Anfang in der Plastiktüte gestanden, was prinzipiell gut funktioniert hat (wären später nicht Milben über die Sämlinge hergefallen). Ohne Abdeckung habe ich es später auch noch probiert, da sieht es aber momentan nicht so gut aus. Vmtl. wird nur der Eine auf dem letzten Bild überleben:
    http://micha.freeshell.org/PDB/HTML/161/PICS/index.html

    Als Gießwasser hatte ich zuerst entmineralisiertes Wasser benutzt und dieses mit Phosphorsäure auf pH=4.5 gebracht. Damit ist der Große seinerzeit gut gewachsen.

    Momentan halte ich sowohl den Großen als auch die Sämlinge in einem Substrat das ca. 30% Kieselgur enthält. Gegossen wird mit unbehandeltem Regenwasser, scheint auch sauer genug zu sein (obwohl Wasser in dem Kieselgur liegt nach meiner total unprofessionellen Messung nur etwa pH=5.5 erreicht).

    Gruß,
    Micha
    Geändert von micha123 (15.12.2013 um 18:42 Uhr) Grund: Korrekturen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard Knospen

    Dieser gepfropfte U. buiningii wird wohl bald aufblühen:

    (170KiByte)

    Letztes Jahr hat er genau zur gleichen Zeit geblüht, das scheint also kein Ausrutscher zu sein.

    Gruß,
    Micha

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Seit einer Woche war nun immer mindestens eine Blüte offen:


    (143KiByte)


    (143KiByte)

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.323
    Renommee-Modifikator
    322

    Standard

    Das ist ja schön, dass er immer im Winter seine Blüten zeigt! Ist ja sonst nicht so viel los.

    Grüße
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoPe Beitrag anzeigen
    Das ist ja schön, dass er immer im Winter seine Blüten zeigt! Ist ja sonst nicht so viel los.
    Ja, außer Schlumbergera blüht da sonst nicht viel.

    Was ich so im Netz gefunden habe sollte die Blütezeit eigentlich im Sommer liegen. Vielleicht liegt es an der Pfropfung und eine wurzelechte Pflanze würde sich anders verhalten. Die Unterlage hätte ja jetzt normalerweise Ruhezeit, muss aber wegen der Wärme gegossen werden.

    Gruß,
    Micha

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Von meiner letztjährigen Aussaat hat immerhin einer überlebt.

    Uebelmannia pectinifera v. multicostata HU106:

    (88KiByte)

    Gruß,
    Micha

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Bei meinen diesjährigen Aussaatversuchen war die Keimquote einmal 0% (U. gummifera HU281), das andere Mal dafür 100%:

    Uebelmannia pectinifera v. pseudopectinifera HU280:

    (150KiByte)

    Interessanterweise ähnlich wie letztes Jahr, auch damals ist U. gummifera nicht, U. pectinifera dagegen sehr gut gekeimt.

    Gruß,
    Micha

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Dem größeren Uebelmannia pectinifera v. multicostata HU106 Sämling geht es gut und der Winzige (im Hintergrund) hat tatsächlich auch überlebt:

    (126KiByte)

    Und noch eine Blüte meines gepfropften Uebelmannia buiningii:

    (90KiByte)

    Gruß,
    Micha

  9. #9
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Auf welcher Unterlage steht/sitzt die Uebelmannia?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.042
    Renommee-Modifikator
    110

    Standard

    Zitat Zitat von hans-g. Beitrag anzeigen
    Auf welcher Unterlage steht/sitzt die Uebelmannia?
    Sorry, dass ich diese Frage erst jetzt beantworte. Die muss ich irgendwie versehentlich als gelesen markiert haben, so dass sie mir entgangen ist:
    Den U. buiningii habe ich schon fertig gepfropft beim Betreiber dieses Forums gekauft. Die Unterlage war nicht dokumentiert und sah damals so aus:

    (132KiByte)

    Ich hätte jetzt Echinopsis vermutet, vielleicht erkennt jemand genauer um was es sich handelt.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Uebelmannia
    Von Anonymous im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 16:38
  2. Uebelmannia
    Von Gymnocalycium im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 21:59
  3. Ueberwinterung von Uebelmannia?
    Von uwem im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2003, 14:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG