Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Tomaten in Kübeln

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich lasse meine Tomaten immer mindestens zwei- meist dreitriebig wachsen. Allerdings veredele ich sie auch. Dann lohnt sich das definitiv! Alles andere konsequent und mindestens einmal die Woche ausgeizen!
    Und achte darauf, sie dann ordentlich zu stützen. Bei mir bekommt jeder Trieb eine eigene Stange.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    736
    Renommee-Modifikator
    104

    Standard

    Die erste Frucht scheint sich zu bilden:



    Ich habe es einfach mit Schütteln der Blüte probiert (wollte mich nicht auf den Wind verlassen), eine forcierte Bestäubung mit Pinsel scheint mir unmöglich, da die Öffnung des Blütenkelchs einfach minimal ist (vielleicht 1 bis 2 mm, man sieht es rechts an der Blüte im Hintergrund).

  3. #23
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.267
    Renommee-Modifikator
    320

    Standard

    Schütteln ist die richtige Methode! Man kann auch mit einem Stock auf die Stützstangen oder Drähte/Schnüre leicht schlagen. Zum Beispiel immer, wenn man vorbeigeht.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  4. #24
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    736
    Renommee-Modifikator
    104

    Standard

    Grr... jetzt haben sich Spinnmilben an meinen Tomaten eingefunden (einige Blätter hatten schon gelbe Stellen und unten waren die Viecher dann). Wie kommt das Viehzeug nur in's 5. Stockwerk (bestimmt wieder vom Nachbarn rüber geweht, wie die Blattläuse)? Da vergeht einem die Lust am Gärtnern.

    Spritzen kann man auch nichts, man will ja schliesslich irgendwann etwas davon essen.


    /edit
    Ich habe jetzt mal testweise an einigen Stellen mit einer 3-EL-Rapsöl-und-1-Spritzer-Spülmittel-auf-1-L-Wasser-Lösung, die überall empfohlen wird, gesprüht. Mal schaun wie die Pflanzen das vertragen. Wenn's nach 2 Tagen noch i.O. ausschaut, werde ich damit mal die kompletten Pflanzen bearbeiten. Keine Ahnung ob das was bringt.
    Geändert von tokai (24.07.2013 um 11:04 Uhr)

  5. #25
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.267
    Renommee-Modifikator
    320

    Standard

    [QUOTE=tokai;217487Wie kommt das Viehzeug nur in's 5. Stockwerk (bestimmt wieder vom Nachbarn rüber geweht, wie die Blattläuse)?[/QUOTE]

    Vielleicht ist der ja wirklich böse, dein Nachbar, aber die Blattläuse fliegen hin, wo sie wolllen. Spinnmilben kommen auch durch die Luft, an ihren Spinnenfäden. Auch ohne Autrag vom Nachbarn... Bei der Hitze und trockener Luft können die sich jetzt massig vermehren. Da müssen wir wohl mit leben.

    Gibt nicht auf!
    Marco

    P.S. Meine haben ordentlich Früchte angessetzt. Leider haben die ersten schon diese blöde Fäule...
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  6. #26
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    736
    Renommee-Modifikator
    104

    Standard

    Langsam wird hier etwas rot, ein Bild von vor ein paar Tagen:




    Irgendwie geht alles sehr langsam voran. Entweder habe ich zu wenig gedüngt (habe jetzt die Dünger-Ratio erhöht), zu viel gegossen oder das Licht reicht einfach nicht aus (Sonne gibt es immer erst ab Mittag, vorausgesetzt die scheint). Eigentlich wollte ich schon seit über einem Monat frische, selbstgeerntete Tomaten essen. Ich glaube ich muss noch bis September warten.


    Fäule habe ich glaube ich auch, von den ganzen Schädlingen abgesehen!


    Für den Aufwand den diese Tomatenaktion gemacht hat lohnt es sich eigentlich nicht. Ich glaube nächstes Jahr baue ich nur Wildblumen an oder einen kleinen Beerenstrauch oder so etwas in der Art. Halt etwas robusteres.

  7. #27
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.086
    Renommee-Modifikator
    128

    Standard

    Hallo Christian,

    nicht ärgern. Ich hab zwar sicher ein paar Pflanzen mehr und diese im Garten, aber bisher reichte es auch nur für die Tomate zum Frühstück bzw. Abendbrot. So richtig ernten konnte ich noch nicht.
    Aber nun geht es los:



    LG
    Frauke

  8. #28
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    292

    Standard

    Zitat Zitat von samsine Beitrag anzeigen
    So richtig ernten konnte ich noch nicht.

    LG
    Frauke
    Heute gibts im Netto 1kg für 0,79 €.

    Auch bei mir in diesem Jahr eher ernüchternd. Anfangs zu kalt, dann zu heiß/trocken. Schwarze Tomaten, obwohl die ja soooo resistent sein sollen usw....
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  9. #29
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.267
    Renommee-Modifikator
    320

    Standard

    Bei mir geht es auch jetzt erst richtig los. Dafür sind die ersten Tomaten durch die viele Sonne lecker.

    Die Fäule hat sich gegeben. Zum Glück kapseln sich die betroffenen Enden ab und der Rest schmeckt. Matschig wird nichts.

    Ich müsste auch mehr gießen und düngen...

    Um den Preis geht es mir weniger. Billig hat auch Nachteile.

    Seid gegrüßte fleißige Ernter!
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  10. #30
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    292

    Standard

    Es geht auch weniger um den Preis

    Wenn ich bedenke, was ich da an Arbeit reinstecke und sehe dann das Ergebniss Gestenr habe ich dann aber doch eine ca.3cm große gelbe Tomate entdeckt. Zum Salat wirds nicht ganz reichen, es sein den, man isst ein halbes Brot dazu.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG