Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Tomaten in Kübeln

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    739
    Renommee-Modifikator
    105

    Frage Tomaten in Kübeln

    Hiho,

    da ich keinerlei Platz mehr für weitere Kakteen habe (spz. im Winterquartier) will ich dieses Jahr ein paar Nutzpflanzen aussähen (bzw. habe dies schon getan ) die den Sommer über auf dem Balkon wachsen und gedeihen dürfen.

    U.a. auch Tomaten. Dazu mal eine "dumme" Frage in die Runde. Ich plane in mehreren Stufen über die Saison umzutopfen, d.h. kleiner Topf bis großer Topf. Welche Topfgröße ist da für die endgültige Wachstumsstufe zu empfehlen? Reicht da ein 10-Liter-Container oder muss es noch größer sein? Wenn da jemand praktische Erfahrung mit dem Thema hat wäre ich über Informationen sehr dankbar.

    Es geht hauptsächlich darum wie viel Erde und welche Container ich mir noch zulegen muss, damit ich für die Saison ausgestattet bin.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Inéea
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    654
    Renommee-Modifikator
    95

    Standard

    Hallo Tokai

    Für eine Pflanze reicht ein 20cm Topf, da sie so oder so saufen wie die Rösser, ist grösser gut aber nicht notwendig. Ich hatte fünf Pflanzen in einem 80cm Kasten, dazwischen vier Peperoni, das reicht für alle.

    viel Spass und Grüsse Renée

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.316
    Renommee-Modifikator
    322

    Standard In den Sack

    Wenn du jeden Tag gießen kannst und es auch tust, kann der Topf kleiner sein. Unter 10 Liter würde ich es nicht tun. Eigentlich reicht es, wenn du die Tomaten vorziehst, nach dem Keimen in 6er oder 8er Töpfe. Dann in den Endtopf. Immer tiefer pflanzen, als sie vorher standen, da sie gut Seitenwurzeln bilden.

    Ich pflanze Tomaten in Säcke mit Blumenerde. Die ganz einfache. Ich lockere den Sack, lege ihn hin, mache zwei Schlitze. Da kommen zwei Tomatenpflanzen rein. Ausreichend gießen und düngen! Tomaten benötigen viel Sonne. Regen von oben mögen sie weniger, da kommt es zu Fäule.

    Hoffentlich hilft es dir,
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    739
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Wunderbar, wenn die 10-Liter-Varianten ausreichend sind, da ist dann bestimmt noch etwas Platz um ein paar Basilikum-Pflänzchen mit in den Töpfen zu verstauen (dann hat man gleich alles zusammen was man so braucht ). Gießen kann ich täglich, wenn notwendig. Die Pflanzen würden im Sommer überdacht in Richtung Süd-West stehen (im Sommer ab ca. 11.00 Uhr bis Sonnenuntergang volle Sonne, wenn's nicht gerade bewölkt ist oder regnet )


    Das mit den Säcken ist sicherlich praktisch, aber es soll ja auch ein wenig hübsch ausschaun. Möchten dann doch nicht zwischen Erdsäcken auf dem Balkon sitzen.


    Vielen Dank für die Informationen. Hilft schon weiter. Jetzt müssen die Kerle nur noch keimen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.183
    Renommee-Modifikator
    172

    Standard

    Nimm doch einfach 10-Liter-Baueimer, die sind günstiger als Töpfe. Entweder du bohrst unten einige Löcher rein und stellst einen Untersetzer drunter, oder du lässt die Löcher weg, füllst unten 5 cm hoch groben Kies ein, legst dann ein Stück Sackleinen drüber und füllst dann die Erde auf.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Astrophytum Fan
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    Hermannsfeld hedalenko ot graniza GDR
    Beiträge
    91
    Renommee-Modifikator
    44

    Standard

    Ich pflanze meine Tomaten auch in 10l Eimer und stell ne Schüssel drunter... Man muss eben regelmäßig düngen.
    Mfg Michael
    Frage einen Philosophen nie "Was machst du gerade?" -die Antwort könnte 3 Jahre dauern.

  7. #7
    Benutzer *
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    40
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ich pflanze meine Tomaten auch in 10 L Töpfe, mische die Erde schon am Anfang mit Tomaten-Langzeitdünger, gieße täglich, dünge nicht mehr nach und habe immer hohe Erträge. Im nächsten Jahr gibt es neue Erde.

    Viel Spaß
    Greta

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von tokai
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    739
    Renommee-Modifikator
    105

    Standard

    Mittlerweile stehen meine Tomaten seit ein paar Tagen auf dem Balkon (wurde ja auch Zeit, aber bei dem Wetter habe ich mich nicht eher getraut. Obwohl die 7° C in der letzten Nacht scheinen sie gut überstanden zu haben. Eine "Balkonstar" schiebt schon eine Blüte:




    Aber generell finde ich die Teile schon noch recht mickrig, sind allerdings recht tief eingepflanzt (untere Blätter hatte ich entfernt):




    Ganz so mickrig wie die Tomatenpflanzen im Gartencenter schauen sie aber zum Glück nicht aus (allerdings waren deren Stängel dicker, vielleicht sortenbedingt.)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    271

    Standard

    Die gehen in spätestens zwei Wochen richtig ab, wenn sie mehr Wurzeln haben.

    Die Stengel werden dicker, wenn man sie kühl und hell heranzieht. Richtig raus habe ich das allerdings auch nicht. Sollten sie zu spargelig sein, topfe ich sie einfach tiefer.


    lg und gute Ernte!
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

  10. #10
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.316
    Renommee-Modifikator
    322

    Standard

    Hier mal ein Bild von meinen Tomaten, die in Erdsäcken wachsen:


    Tiefer pflanzen ist bei Tomaten immer gut, da sie am Stamm weitere Wurzeln bilden.

    Grüße
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG