Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Botanischer Garten Heidelberg

  1. #1
    Moderator **** Avatar von Hartkerius
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    657
    Renommee-Modifikator
    88

    Standard Botanischer Garten Heidelberg

    Wenn ich schon Moderator dieses neuen Beriches bin, dann will ich auch gleich einen ersten Beitrag schreiben.

    Welche(r) Sukkulentfreund(in) kann nichts mit dem Namen von Werner Rauh verbinden? Er hat in seinem langen Forscherleben tausende von sukkulenten Pflanzen gesammelt und viele davon erstbeschrieben. Nicht nur bei Kakteen kannte er sich aus, sondern auch bei Bromelien/Tillandsien, südafrikanischen Sukkulenten und vor allem in Madagaskar. Er war Direktor des Heidelberger Botanischen Gartens, wo sich auch die von ihm gesammelten Pflanzen und Herbarbelege befinden. Wer sich näher über diesen Garten informieren möchte, der schaue hier nach:

    http://www.botgart.uni-hd.de/public/public.html

    Bilder aus den Gewächshäusern gibt es hier:
    http://www.botgart.uni-hd.de/public/...r_haeuser.html

    Bilder aus dem Freigelände hier:
    http://www.botgart.uni-hd.de/public/..._freiland.html

    Informative Pflanzentafeln sind hier zu finden:
    http://www.botgart.uni-hd.de/public/...austafeln.html

    Ich werde hier demnächst auch ein paar persönliche Eindrücke mit Photos einstellen.

    Herzliche Grüsse
    Niko
    Spar Wasser — pflanz 'nen Kaktus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Ida
    Registriert seit
    19.06.2004
    Ort
    Neustadt a. d. Orla
    Beiträge
    373
    Renommee-Modifikator
    61

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier:
    http://www.kakteenforum.de/viewtopic.php?p=19740#19740
    gibt´s noch mehr Eindrücke aus dem Bot. Garten Heidelberg.

    Viele Grüße- Ute

  3. #3
    Moderator **** Avatar von Hartkerius
    Registriert seit
    18.10.2004
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    657
    Renommee-Modifikator
    88

    Standard

    Neuerdings gibt es die Bestandsdatenbank des Botanischen Gartens im Internet. Wer also wissen möchte, was es dort so gibt, kann hier nachschauen:

    http://gartenbank.bot.uni-heidelberg.de/?gastlogin

    "Heisse" Grüsse
    Hartkerius
    Spar Wasser — pflanz 'nen Kaktus!

  4. #4
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Da muss ich auch mal hin, wohn ja in der nähe

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von Michael Wolf
    Registriert seit
    08.03.2002
    Ort
    Niedersteinbach
    Beiträge
    1.793
    Renommee-Modifikator
    145

    Standard

    Zitat Zitat von Hartkerius
    Neuerdings gibt es die Bestandsdatenbank des Botanischen Gartens im Internet. Wer also wissen möchte, was es dort so gibt, kann hier nachschauen:

    http://gartenbank.bot.uni-heidelberg.de/?gastlogin
    Tolle Sache, habs mir gleich mal angesehen. Beid en Bildern gibt es aber die eine oder andere falsche Zuordnung und auch einige Schreibfehler.
    Ansonsten tolle Bilder.

  6. #6
    Benutzer *
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    52
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    War wirklich seit elf Jahren kein Forum-Mitglied mehr dort?





    Ein paar vor die Linse geratene Nichtsukkulenten bitte ich zu verzeihen.

    Gleich im Vestibül der Gewächshäuser begegnete ich dem Altmeister Rauh auf ein paar Kaktus-Etiketten - Mitnahme gegen eine angemessene Spende wäre erlaubt gewesen:

    Weberbauerocereus rauhii

    Aber dann muss man auf dem Weg in die Wüste erst einmal die schwülen Tropen durchqueren.


    Goethea strictiflora


    Heliconia velutina


    Heliconia stricta

    Und rechts um die Ecke lädt das Viktoriahaus zu einem Abstecher.


    Nymphaea mexicana, garantiert nicht sukkulent.

    Endlich erblickt man das Sukkulentenhaus:


    Das Berühren der Figüren
    mit den Pfoten ist verboten...


    In Heidelberg wird man öfter als in manch anderen botanischen Gärten daran erinnert, dass man sich in einer Einrichtung zur Forschung, Lehre, und Arterhaltung befindet. Wo begegnet man als Laie sonst schon einem Holotyp - dem Pflanzenexemplar, auf das sich eine Art-Erstbeschreibung stützt?



    Uncarina roeoesliana


    Das eigentliche Kakteenhaus ist nicht zugänglich - als Besucher darf man nur durch die Glastür spähen:



    Rechts blühten gerade hauptsächlich Parodien (i.w.S.), links ist Mammillaria-Land.





    Auch bei den Afrikanischen Sukkulenten kommt man nur bis zur Absperrkette - dafür entschädigt die Euphorbia avasmontana im Breitwandformat:



    und man muss schier um die Ecke gucken, um von den vielen weiteren Euphorbien etwas zu erspähen:



    (Fortsetzung folgt...)

  7. #7
    Benutzer *
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    52
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zweiter Teil:


    Dann aber erreicht man hinten im Sukkulentenhaus doch noch ein großes (hauptsächlich-)Kakteen-Beet.





    Quer über die ganze südliche Hälfte hat sich, vielfach verzweigt, eine kriechende Echinopsis thelegona ausgebreitet; hier und da schaut eine jüngere Triebspitze zwei-drei Handbreit über den Boden. Die Agave victoria-reginae vorne rechts wurde entweder schamlos überbrückt, oder sie hat sich selbst daruntergezwängt:





    Mit einem Echinocactus grusonii als Rankhilfe geht's auch mehr als drei Handbreit. Eine andere Triebspitze der Echinopsis thelegona hat sich zu einer Cristate entfaltet,





    ein Stenocereus eruca (heller, stärker bewehrt) hat sich zur Gesellschaft danebengelegt, links dahinter Echinopsis camarguensis fa. cristata:



    Das ganze Arrangement bewacht an der hinteren Ecke ein Ferocactus cylindraceus. Dahinter Opuntia platyacanthus:





    Auch Säulen sind vertreten, unter anderen:



    Neobuxbaumia scoparia



    Armatocereus riomajensis



    Pachycereus marginatus, links dahinter Espostoa lanata


    Und ganz merkwürdige Dinger:



    Echinopsis lageniformis


    Die "anderen Sukkulenten" kommen auch nicht zu kurz - zum Beispiel:



    Agave obscura



    Haworthia viscosa



    Haworthia reinwardtii


    Zum Schluss noch ein paar Schnappschüsse von draußen:



    Nymphaea alba



    ...mit Bewohner!



    Onopardium acanthium im Systemgarten, mit Besuch.


    Apropos Besuch: Die Gewächshäuser sind sonntags bis freitags geöffnet (samstags nicht)!


    Viele Grüße,
    Gerhard

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.242
    Renommee-Modifikator
    318

    Standard

    Schöner Bericht, Gerhard, vielen Dank!
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft
    ->> Trefferquote Pflanzenbestimmung 69,3 %

  9. #9
    Benutzer * Avatar von Pottler
    Registriert seit
    24.04.2017
    Beiträge
    50
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oh ja, echt tolle Bilder!
    Die großen Exemplare faszinieren einen ja schon sehr. Da werde ich mit Sicherheit mal vorbeischauen falls ich in der Nähe bin.

Ähnliche Themen

  1. Botanischer Garten Windhoek
    Von kjii im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 17:05
  2. Botanischer Garten, Pretoria
    Von kjii im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 21:02
  3. Botanischer Garten und...
    Von Guinevere im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 20:13
  4. Workshop im Botanischen Garten Heidelberg
    Von Hartkerius im Forum Veranstaltungen und Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 03:00
  5. Botanischer Garten in Bern
    Von Kaktus-fan im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG