Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 203

Thema: Ascleps propfen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    182

    Standard Ascleps propfen?

    Hallo zusammen!

    Von meinen kürzlich erworbenen Larryleachia (Syn. Trichocaulon) cactiforma Samen sind von den 8 ausgesäten 7 geschlüpft.
    Da ich ein ungeduldiger (und neugieriger) Mensch bin habe ich überlegt ob man das Wachstum nicht durch Propfung beschleunigen könnte. Als Unterlage habe ich da an Hoodia (Syn. Trichocaulon) gordonii gedacht, von denen ich ein paar einjährige Sämlinge vorrätig hätte.
    Bevor ich jetzt aber Dr. Frankenstein spiele wollte ich hier mal nachfragen ob bereits jemand damit praktische Erfahrungen gesammelt hat.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    EDIT: Hab grad gesehen, bei Kakteen Plapp bieten sie den auch gepfropft an, nur leider steht nicht da auf welcher UNterlage.
    Geändert von lophario (28.06.2009 um 14:16 Uhr) Grund: Siehe EDIT

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    195

    Standard

    Hallo Jürgen,
    vom Lesen kenne ich als Unterlage für Ascleps die Knollen von Ceropegia woodii. Praktische Erfahrungen habe ich aber leider nicht.
    Es grüßt Josef

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    182

    Standard

    Hallo Josef,
    danke für den Hinweis.
    Habs heute jetzt einfach mal mit einem ausprobiert, wird schon schiefgehen.
    Er steht jetzt erstmal im Zimmergewächshaus in gespannter Luft. Wenn er bis nächste Woche durchhält lad ich mal ein Bild hoch.
    LG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    182

    Standard Schaut guad aus!

    Bis jetzt scheints wunderbar, seit Montag nicht mehr unter gespannter Luft, kein Vertrocknen erkennbar.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    202
    Renommee-Modifikator
    94

    Standard Ascleps pfropfen ?

    Hallo zusammen,

    es lohnt sich und die Pfropfung schaut sehr gut aus.

    Ich praktiziere es seit Jahren und das aus gutem Grund und mit sehr gutem Erfolg.

    Allen einen schönen Tag

    Euer CABAC
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von eli-kaktus
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Wanne-Eickel (Ruhrgebiet)
    Beiträge
    1.370
    Renommee-Modifikator
    82

    Standard

    @ CABAC: ist das da oben drauf ne Holzkugel?
    Ist das für eine gleichmäßige Druckverteilung? (vielleicht ist die Frage ja blöde, aber ich hab sowas halt noch nicht gesehen...)
    lg Michaela

    Ich bin kein Kaktus - ich bin eine akupunktierte Gurke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von lophario
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.053
    Renommee-Modifikator
    182

    Standard

    Hallo eli-kaktus,
    schätze die Holzkugel fixieret mit Tesafilm ist zum Anpressen des Pfröpflings auf die Unterlage. Macht man ja bei Kakteen auch z.B. mit Gummibändern, Holzbrettern, Tesafilm etc.
    Liebe Grüße

    @CABAC: kenne Dich glaub ich aus dem IG-Ascleps-Forum (wenn Du der bist)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    195

    Standard

    Hallo Jürgen und alle,
    inspiriert durch deine Anfrage habe ich mal ein Experiment gestartet.
    Da ich gerade ein frisch bewurzeltes Ceropegia woodii-Knöllchen zur Hand hatte, habe ich mich mal an eine Asclepspfropfung gewagt.



    Dieses wurde heute frisch getopft.



    Zufällig hatte ich auch noch einen geschnittenen Stapelia gettlefii-Sämling zum wiederbewurzeln rumliegen.



    Von dem woodii-Knöllchen habe ich eine Scheibe abgeschnitten und den Stapeliasämling schräg angeschnitten. Beides wurde mit leichtem Druck aneinandergepresst.



    Das ganze wurde in einen Zippbeutel verpackt und schattig aufgestellt.
    Über den Fortgang werde ich beizeiten berichten.
    Es grüßt Josef

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    202
    Renommee-Modifikator
    94

    Standard Ascleps pfropfen ?

    Hallo zusammen,

    zunächst ein Mal freue ich mich, wenn ich hier im Forum das Thema Asclepienpfrofungen finde und mich beteiligen kann. Bei uns Deutschen muss ja alles wurzelecht sein und wer sich zu ausgiebig mit dem Thema Pfropfungen beschäftigt wird bestenfalls milde belächelt. Ich mache es zum einen Teil aus Überzeugung (denn wie will man denn so sensible Arten wie Pseudolithos dauerhaft kultivieren, zum Blühen und zum Fruchten zu bringen?) und um aus der Not eine Tugend (wenn es mir nicht gelingt diese Schätzchen wurzelecht dauerhaft in meiner Sammlung zu halten, dann eben gepfropft) zumachen.

    Also über meine Art zu Pfropfen haben sich schon viele gewundert. Die Holzkugel (ich nehme aber auch Glaskugeln, Muttern aus dem Maschinenbau, kleine runde Kieselsteine, Porrestastücke) bei der gezeigten Asclepienpfropfung hat u.a. die Aufgabe den Druck auf die Unterlage zu verstärken, aber auch den Pfröpfling besser zu fixieren. Nach meinen Erfahrungen spielt die Fixierung bei Asclepienpfrofungen schon eine größere Rolle als bei Kakteenpfropfungen.

    In Verbindung mit diesen Hilfsmitteln hat sich die Wahl des Befestigungsmaterial Tesafilm als ideal herausgestellt. Ohne Quatsch, ich komme so auf Anwachsraten von 98 %. Es ist immer in der richtigen Länge vorhanden, schnell und universell einsetzbar, ersetzt oft die dritte Hand, ist dehnbar und flexibel. Als einziger Nachteil ist mir das Entfernen bekannt; denn das erfordert etwas Fingerspitzengefühl…

    …in diesem Sinne wünsche ich allen die heute pfropfen wollen frischen Mut, ruhige Hände, scharfe Schnittwerkzeuge, ein Fläschchen Isopropylalkohol (denn anderer Alkohol taugt allenfalls dazu sich Mut anzutrinken und eine ruhige Hand zubekommen) und wüchsige Unterlagen

    Euer

    CABAC*

    *im richtigen Leben Herbert Thiele aus Paderborn

  10. #10
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    195

    Standard

    Hallo,
    hier ein aktuelles Bild meines Pfropfversuchs einer Stapelia auf Ceropegiaknolle:



    Die Triebspitze scheint auszutreiben.
    Eine Frage an dich, Herbert :
    Würdest du den Trieb der Ceropegia schon entfernen?

    Es grüßt Josef

Ähnliche Themen

  1. Chlorophyllose Saemlinge propfen
    Von knuckles im Forum Aussaat
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 18:35
  2. Propfen auf Selenecereus Frage?
    Von Joshie1 im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 20:46
  3. Wann Sämlinge propfen?
    Von moksha im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 08:20
  4. Propfen von Sansevieria
    Von matucana im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 17:22
  5. Probleme mit Acm, propfen?
    Von CBCAtze im Forum Veredeln und Pfropfen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 17:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG